diese Seite drucken...  
Navigation:  tsu....com << Fußball << KMS / RES << Meisterschaft << Saison 11/12 << Berichte Runde 23

Sieg!!! im Auswärtskrimi gegen St. Georgen/G.

Rd. Termin KMS E24 Begegnung KMS E24 Details
23 FR, 25.05. 20:00 18:00 St. Georgen/G. TSV - TSU 2:3 3:1 TSU-Spielbericht KMS/E24 KMS-Verbands-SpielberichtE24-Verbands-Spielbericht 23. Runde - KMS-Tabelle & Detaildaten23. Runde - E24-Tabelle & Detaildaten TSU-Vorschau KMS/E24 Facebook-Veranstaltungseintrag (nicht vorhanden) 46 Fotos vom Spiel Plakat/Flyer Heimspiel Matchzeitung "topNews" (bei Heimspielen) Busanmeldung (nur bei div. Auswärtsspielen) C'est La Vie



SPIELBERICHTE

KMS: Am vergangenen Freitag war die TSU Wartberg/Aist im Einsatz in St.Georgen. Vier Runden vor Schluss steht die Mannschaft enorm unter Druck, denn der Anschluss an die Abstiegszone muss gewahrt werden. Das heißt auf gut Deutsch: Ein Sieg war Pflicht.

Neu im Wartberger Inventar war Comeback-Coach-Hametner, der auf Sturmtank Mayrhofer Gregor aufgrund einer Verletzung verzichten musste. Mit viel Anspannung gings dann auch los und beide Mannschaften versteckten sich nicht. Wartberg ließ St. Georgen bis zur Mittelauflage spielen und attackierte dann aggressiv. In den Anfangsminuten blieben Chancen noch aus, doch das sollte sich schnell ändern. Den ersten emotionalen Aufreger gab es in der Mitte der ersten Halbzeit. Ennikl Daniel spielte unter Bedrängnis einen Ball zurück bis zu unserem Keeper Miesi Max. Der Schlussmann nahm das Leder mit den Händen auf und prompt pfiff Schiri Dr. Prammer auf indirekten Freistoß. Die Wartberger haderten noch mit der Entscheidung, als St.Georgen den Freistoß schnell abspielte. Die Blues hatten Riesen-Glück, dass Riepl Ronald den Ball über das Tor schoss. Wenig später kam St.Georgen zu einem Freistoß an der Seitenlinie. Die Hereingabe konnte von Miesi Max nur in die Luft abgeblockt werden, und die Situation war nicht entschärft. Im Kopfballduell Mahringer vs. Starzer, setzte sich dann Mahringer durch und köpfte ins leere Tor zur 1:0 Führung. Wartberg hatte im ersten Durchgang noch keine richtig zwingenden Torchancen, spielte aber immer gefährlich mit. Bis zur 36. Spielminute dauerte es bis Ennikl Daniel den nächsten Eckball herein brachte. Punktgenau stieg Martin „Shaggy“ Ziegler im Strafraum in die Höhe und wuchtete das Ding per Drogba-Kopfball-Ungeheuer in die Maschen – 1:1.

Im zweiten Durchgang wurden die fast 500 Zuseher überhäuft mit Ereignissen. Sofort nach Wiederbeginn drückte die TSU auf den Führungstreffer und kam vor allem über die Seiten zu guten Aktionen. Der lauffreudige Leibetseder Moritz konnte sich am Flügel auszeichnen. Das Tor fiel aber aus einer Standardsituation. Von rechts segelte die Ecke in den Gefahrenbereich, wo unzureichend geklärt wurde, denn der Ball kam direkt vor die Füße von Hagenberg-Export Ennikl Daniel. Er zog direkt ab und die Kugel wurde abgefälscht zu Goalie Angermayr geschickt. Der konnte nur abblocken und im Nachschuss war es Landsmann Ziegler, der die Co-Produktion vollendete zur 1:2 Auswärtsführung. Nun gestalteten beide Mannschaften das Spiel offen und der nächste Treffer lag in der Luft. Wartberg kam über die Flanken und über Standardsituationen zu Gelegenheiten und St. Georgen war bei Dribblings brandgefährlich. Der vermeintliche Ausgleichstreffer in der 65. Minute wurde aufgrund einer Abseitsposition nicht gegeben. Dem Dauerdruck der Hausherren hielt die TSU bis zur 80. Spielminute stand. Dann aber legte sich Riepl Ronald das Spielgerät bei einem Freistoß an der 16er Linie zurecht. Per Gewalt-Freistoß bombte er das Leder mitten aufs Tor, mitten auf Miesi Max, der seine Hände nicht mehr hinter den Ball bekam und somit nicht parieren konnte. Der Ausgleich war für St.Georgen also geschafft und es konnte munter weitergehen. In der Schlussphase hatte dann aber doch die TSU das Glück des Tüchtigen und fixierte den 3er im Aktivpark4222. Eine hohe Hereingabe konnte von Wolfinger Dietmar perfekt zur anderen Stange serviert werden, wo erneut Ziegler die Lufthoheit ausspielen konnte. Mit einem einfachen Kopfnicken bugsierte der Angreifer den Ball in die Maschen und jubelte über seinen dritten Treffer sowie über den Sieg der Blau-Weißen über den TSV St.Georgen.

Unterm Strich geht der knappe Sieg in St.Georgen wahrscheinlich in Ordnung. Beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe, doch die TSU hatte mehr Torchancen und somit das Siegesglück erzwungen. (verfasst von MZ)


E24: Im Vorspiel der KMS präsentierten sich die TSU-Jungs mit einer mäßigen Vorstellung. Der Spielverlauf spielte zudem dem Gastgeber aus St.Georgen in die Karten. So lagen die „Blues“ bereits nach 17 Minuten mit 2:0 in Rückstand. Auf dem mega großen Platz hatte die E24 Mannschaft Schwierigkeiten zu kombinieren und so blieb es großteils bei Torchancen, aber keinen Toren. Den Anschlusstreffer zum zwischenzeitlichen 2:1 stellte der eingewechselte Hochmayr Stefan her. Es half jedoch alles nichts, denn Huemer Daniel fixierte mit seinem dritten Treffer für St.Georgen den Heimsieg seiner Mannschaft. Wartberg rutscht nach diesem Spieltag nun auf den 10. Tabellenrang zurück. (verfasst von MZ)

 

>>> aktuelles Auswärtsspiel >>>

FR, 25.05.2012 20:00 in St. Georgen/Gusen

 

>>> danach, nächstes Heimspiel >>>

46 Fotos vom Spiel

46 Fotos vom Spiel

46 Fotos vom Spiel










































Zurück   nach oben   diese Seite drucken...
Alle Rechte und Fehler vorbehalten. (c) TSU Wartberg/Aist - MM - 18.05.2021 - 11:07
e-mail an den webmaster schreiben (Adresse: webmaster[et]tsuwartbergaist.com)