diese Seite drucken...  
Navigation:  tsu....com << Fußball << KMS / RES << Meisterschaft << Saison 11/12 << Berichte Runde 25

1:1 in Mauthausen in letzter Minute - die Hoffnung lebt

Rd. Termin KMS E24 Begegnung KMS E24 Details
25 SA, 09.06. 18:00 15:45 Mauthausen ASKÖ - TSU 1:1 1:1 TSU-Spielbericht KMS/E24 KMS-Verbands-SpielberichtE24-Verbands-Spielbericht 25. Runde - KMS-Tabelle & Detaildaten25. Runde - E24-Tabelle & Detaildaten TSU-Vorschau KMS/E24 Facebook-Veranstaltungseintrag (nicht vorhanden) keine Fotos vom Spiel Plakat/Flyer Heimspiel Matchzeitung "topNews" (bei Heimspielen) Busanmeldung (nur bei div. Auswärtsspielen) BWD



SPIELBERICHTE

KMS: Wartberg mindert seine Chancen - Am vergangenen Samstag kam es in Mauthausen zur Begegnung in der Vorentscheidung um den Klassenerhalt von der TSU Wartberg/Aist. Gegen Mauthausen sollte es nämlich klappen, um im Kampf um den Klassenerhalt noch mitspielen zu können. Ein Sieg im Steinbruch von Mauthausen war daher fix eingeplant.
Die Reserve-Partie musste aufgrund der schweren Regenfälle verschoben werden. Es gab also kein Aufwärmprogramm für die Fans, sondern das obligatorische Warmmachen der KMS Spieler.

Den besseren Start in die Partie fanden die Hausherren vor. Druckvoll und dynamisch agierte die ASKÖ Mauthausen, die mit ihren offensivstarken Spielern Rametsteiner und Szegletes immer gefährlich waren. Nach nur 5 Minuten geriet Starzer Andreas unter Druck und spielte den Ball zu Goalie Miesenberger zurück. Den Ball konnte der Schlussmann allerdings nicht erreichen und somit gabs die erste Ecke. Eben diese führte in der Fortsetzung zum frühen Führungstreffer, denn die Hereingabe konnte nicht entschärft werden und Libero Stanger Christian wurde noch dazu überrascht. Die Kugel landete auf dem Schienbein des Verteidigers und von dort durch die Beide von Miesenberger direkt in die Maschen. Der überaus unglückliche Treffer gab Mauthausen nun etwas Auftrieb und die Pröll-Elf setzte sofort nach. Die besten Chancen auf den Führungsausbau hatten Fabian Kevin und Rametsteiner, doch der Ball konnte zum Glück für Wartberg nicht versenkt werden. Für die TSU hätte Hametner Paul bei einem Kopfball und bei einem Schuss von der Strafraumgrenze den Ausgleich erzielen können, doch beide Male blieb der Kapitän ohne Fortune. Aufgrund der überharten Spielweise der Mauthausener wurde es kurzzeitig ruppig, denn Hametner Paul wurde von Serczel Roland per Ellbogencheck für kurze Zeit auf Eis gelegt. Der junge Mittelfeldstratege konnte allerdings weitermachen. Bis zur Halbzeit blieb es bei vergebenen Chancen und nach 45 Minuten ging’s vorerst in die trockene Kabine.

Im zweiten Durchgang nahm das Spiel der Wartberger noch mehr Fahrt auf. Gespielt wurde nun nur noch auf das Mauthausener Tor. Für die Gastgeber ergaben sich damit maximal Kontersituationen, die allerdings durchwegs harmlos ausfielen. Der eingewechselte Mayrhofer Gregor konnte in der Offensive mächtig Schwung hineinbringen und die nächsten Torchancen ließen nicht lange auf sich warten. Besonders bei Standardsituationen war die TSU brandgefährlich. Das nötige Durchsetzungsvermögen ging jedoch ab und somit mussten fast 100 mitgereiste Wartberg-Fans auf den Ausgleich weiterhin warten. Aufgrund der schwierigen Rasenbedingungen wurden zumeist lange Bälle nach vorne geschlagen. Die nötige Idee fehlte damit im Spiel der TSU. Schlussendlich sollte es aber doch klingeln im Tor von Mauthausen. Der Treffer von Hametner wurde allerdings von Schiri Basic aberkannt. Paul soll sich zuvor regelwidrig Platz verschafft haben. In der Druckphase von Wartberg spielte sich wieder Hametner den Ball vor und ging an seinem Gegenspieler vorbei, der per Blutgrätsche den Kapitän von den Socken holte. Der Unparteiische zog glatt Rot und schickte Puchner Christian zum Duschen. Aufgrund der nummerischen Überlegenheit drückte die TSU nun noch mehr. In der Schlussphase egalisierte Schiri Basic die Spieleranzahl auf beiden Seiten, denn nach einem Tackling von (wieder einmal) Hametner sah er zum zweiten Mal den gelben Karton. In der 90. Spielminute erlöste dann Mayrhofer Gregor die Wartberger, als er eine Flanke von Reindl perfekt mit links volley übernahm. Der Ausgleich in der letzten Minute war somit geglückt und die Chance auf den Klassenerhalt lebt somit noch weiter. (verfasst von MZ)


E24/Bericht Version A: Das Reserve-Spiel wurde erst am Montag, den 11.06.2012, nachgeholt. In einem offenen Spiel war unsere Mannschaft über den Großteil des Matches überlegen und hatte auch die besseren Chancen, doch nachdem man aus einem Konter das vermeidbare Gegentor kassierte gelang nur ein Volltreffer – nach Idealvorlage von Wolfinger Lukas war Scheuchenpflug Mario zur Stelle und drückte vor dem herauslaufenden Gästekeeper zum Ausgleich und gleichbedeutenden Endstand ab. (verfasst von MM)

E24/Bericht Version B: Am Montag fand das letzte Spiel unserer E24-Mannschaft statt. Aufgrund der schweren Regenfälle konnte das Vorspiel zur KMS am Samstag nicht stattfinden. Die Partie hatte es dennoch in sich und beide Mannschaften wollten den Sieg. Für Wartberg bedeutete diese Begegnung den Abschluss der Saison, denn nächste Woche bestreitet die TSU das Spiel gegen Blau-Weiß Linz.
Wartberg lag gegen Mauthausen nach 25 Minuten mit 1:0 zurück. Das Spiel war jedoch ausgeglichen und die Blues hatten ihre Chancen. Nach dem Seitenwechsel war es Scheuchenpflug Mario, der mit seinem 5. Saisontor den Ausgleich herstellte. Bis zum Ende wollten keine Tore mehr fallen und damit bleibt die TSU am 10. Tabellenrang. Nun gilt es abzuwarten, wie die Nachfolger in dieser Woche spielen, um die endgültige Platzierung fest zu machen. (verfasst von MZ)

 

>>> aktuelles Auswärtsspiel >>>

SA, 09.06.2012 18:00 in Mauthausen

 

>>> danach, nächstes Heimspiel >>>










































Zurück   nach oben   diese Seite drucken...
Alle Rechte und Fehler vorbehalten. (c) TSU Wartberg/Aist - MM - 18.05.2021 - 10:36
e-mail an den webmaster schreiben (Adresse: webmaster[et]tsuwartbergaist.com)