diese Seite drucken...  
Navigation:  tsu....com << Fußball << KMS / RES << Meisterschaft << Saison 21/22 << Bericht Runde 18

Dreierpacker Kasbauer entscheidet Derby im Alleingang

Rd. TTT TT MM JJJJ Zeit Veranstaltung Ergebnis Details
18r Sa, 16. 04. 2022 14:30 RES-MS-Spiel TSU : Königswiesen (Res) 3:1 (0:1)

KMS-Verbands-Spielbericht RES-Tabelle & Detaildaten

18 Sa, 16. 04. 2022 16:30 KMS-MS-Spiel TSU : Königswiesen 4:2 (2:0)

TSU-Spielbericht KMS/RES KMS-Verbands-Spielbericht KMS-Tabelle & Detaildaten TSU-Vorschau KMS/RES ggf. Fotos/Videos vom Spiel ggf. Plakat/Flyer Heimspiel Matchzeitung "topNews" (bei Heimspielen)



VORSCHAUTEXTE

KMS: Endlich durfte die TSU wieder gegen Königswiesen jubeln. Im Bezirksderby hatte man diesmal am Ende die Nase klar vorne.

Dollhäubl ersetzte den fehlenden Fragner in der Innenverteidigung. Beide Mannschaften brauchten zu Beginn kurz, um ins Spiel reinzufinden. Doch nach anfänglichen Problemen wurde Wartberg immer stärker. Ein langer Ball führte dann zu einer strittigen Szene. Goalie Baumgartner holte Kasbauer von den Beinen – Schiedsrichter Aliu zeigte auf den Punkt. Kasbauer trat selbst an und verwandelte sicher. Wartberg blieb am Drücker und ließ KW nun wenig Luft zum Atmen. Ein starker Flügellauf von Kasbauer und der perfekte Abschluss vom starken Windhager, der den Stangler neben die Stange schweißte – starke Bude! Die Gäste blieben bis zur Halbzeit eher ungefährlich. Nur wenn die Blues Fehler machten, wurden sie gefährlich. Das war selten der Fall.

Nach dem Pausentee, den auch die Zuschauer wetterbedingt dringend nötig hatten, drehten sich mit der Spielrichtung auch die Kräfteverhältnisse. Nach einer Minute hielt Janko den Kopf bei einem Freistoß so unglücklich hin, dass er ins lange Eck fiel – 2:1. Jetzt hatte KW Oberwasser, Wartberg stemmte sich gegen den Ausgleich. Zweimal hatten sie richtig Glück, einmal tuschierte ein direkter Eckball die Stange, ein zweites Mal scheiterte Häusler nach einem Fehler an Hofer. Genau in dieser Drangphase gelang plötzlich das 3:1. Kasbauer nickte einen perfekten Eckball von Wagner ein – so wichtig! Nun beruhigte sich das Spiel. Die TSU hatte wieder alles im Griff. Nachdem lange nicht mehr viel passierte, bescherte Kasbauer in der 89. Minute mit seinem dritten Streich an diesem Tag das 4:1. Der Sieg war sicher - zu sicher, denn bei einem Eckball ließ man den unnötigen zweiten Gegentreffer zu.

Mit dem ersten Derbysieg gegen KW seit sechs Jahren holte man wichtige drei Punkte im Rennen um den Nichtabstieg. Große Sprünge macht man momentan nicht, da die Konkurrenz ebenso stark punktet. Darum heißt es weiter dranbleiben! (verfasst von FD)

RES: Die Reserve stellte die Weichen diesmal erst spät auf Sieg. Nach einem Elfmetergegentor lag man zur Pause noch 0:1 zurück, ehe man danach richtig aufdrehte. Kurz nach der Pause glich Montri aus, ehe Sahin mit seinem Treffer zum 2:1 traf. Den Schlusspunkt setzte abermals der überragenden Montri, der zum 3:1 Endstand einnetzte. Mit diesem Sieg festigte man die dritte Position. Leader Gallneukirchen lässt aber weiter keine Punkte liegen. Somit beträgt der Abstand weiterhin sechs Punkte. (verfasst von FD)

 

>>> danach Auswärtsspiel >>>

 

Videos:
via tsUtube-Kanal (LINK)


eigene Fotos:

externe Texte (Berichte):

---

 

 
















































Zurück   nach oben   diese Seite drucken...
Alle Rechte und Fehler vorbehalten. (c) TSU Wartberg/Aist - MM - 03.07.2022 - 04:53
e-mail an den webmaster schreiben (Adresse: webmaster[et]tsuwartbergaist.com)