diese Seite drucken...  
Navigation:  tsu....com << Fußball << KMS / RES << Meisterschaft << Saison 21/22 << Bericht Runde 22

Empfindliche Niederlage gegen Gallneukirchen

Rd. TTT TT MM JJJJ Zeit Veranstaltung Ergebnis Details
22r Sa, 14. 05. 2022 14:45 RES-MS-Spiel Gallneukirchen (Res) : TSU 3:2 (1:1)

KMS-Verbands-Spielbericht RES-Tabelle & Detaildaten

22 Sa, 14. 05. 2022 17:00 KMS-MS-Spiel Gallneukirchen : TSU 6:1 (4:0)

TSU-Spielbericht KMS/RES KMS-Verbands-Spielbericht KMS-Tabelle & Detaildaten TSU-Vorschau KMS/RES ggf. Fotos/Videos vom Spiel ggf. Plakat/Flyer Heimspiel Matchzeitung "topNews" (bei Heimspielen)



VORSCHAUTEXTE

KMS: In der 22. Runde der Bezirksliga Nord hatte man diesmal gar keine Chance auf Punkte. Wartberg erwischte einen grottenschlechten Tag und Galli nutzte dies eiskalt aus.
Bereits nach 6 Minuten kassierte man das erste Tor. Küllinger nutzte einen schweren Fehler nach einer Flanke. Wartberg war bemüht und hatte nach einem Eckball den Ausgleich am Kopf, leider ging dieser drüber. Die TSU wollte flach herausspielen und spielerische Lösungen finden, das ging aber in den meisten Fällen nach hinten los. So auch beim 2:0. Der Ballverlust kippte in einen Konter für die Heimischen und der schnelle Schinagl wurde auf die Reise geschickt, der locker einnetzte. Wartberg kam mit den langsamen Bedingungen und dem riesigen Platz überhaupt nicht zurecht. Sie ließen sich immer wieder locken, so wurde viel zu viel Platz für die schnellen Offensiven der Heimischen frei. Das 3:0 und 4:0 wurde ihnen dann quasi wie auf dem Präsentierteller serviert. Nun war die Luft komplett draußen.
Nach der Halbzeit ging es mit der ersten Aktion weiter wie vor der Pause. Chipball auf Schinagl, der sein viertes Tor ohne viel Aufwand erzielte. Dann hörte Galli etwas auf zu spielen und ließ Wartberg etwas durchschnaufen. Die TSU fand weiterhin null Lösungen, um irgendwie gefährlich vors Tor zu kommen. Filip Resch legte 20 Minuten vor dem Ende noch einmal nach und erhöhte auf 6:0 – die Schmach war nicht mehr aufzuhalten. Galli wechselte nun viel, was sicher dem Spiel nicht guttat. Nun plätscherte es vor sich hin. Ein Angriff wurde dann doch noch gefährlich. Nach einer schönen Flanke köpfte Kasbauer stark ein – der Ehrentreffer. Wartberg katapultiert sich mit diesem Ergebnis auf den letzten Platz. Die Hoffnung auf die Rettung lebt, doch die Chancen sind nach diesem Auftritt allemal geschwunden. (verfasst von FD)

RES: Die Reserve traf auf den Tabellenersten. Das Spiel bot alles was das Fußballerherz braucht. Beide Mannschaften versuchten den Ball laufen zu lassen, wobei die Gallier das vorerst viel besser machten. Nach 21. Minuten kassierte man das 1:0. Doch Adam Sahin egalisierte den Vorsprung noch kurz vor der Halbzeit. Die umkämpfte Partie hatte sollte nach dem Pausentee einen Raketenstart hinlegen. 51: 2:1 55: 3:1 57: 3:2 Lindmeier traf für die TSU. Das Match war von vielen Fouls aber dennoch gutem Fußball geprägt. Leider konnte Schimpl David eine 100prozentige Torchance auf den Ausgleich nicht mehr verwerten und somit blieb es bei der knappen Niederlage gegen den Spitzenreiter. (verfasst von FD)

 

>>> danach Heimspiel >>>

 

Videos:
via tsUtube-Kanal (LINK)


eigene Fotos:

---

externe Texte (Berichte):

---

 

 
















































Zurück   nach oben   diese Seite drucken...
Alle Rechte und Fehler vorbehalten. (c) TSU Wartberg/Aist - MM - 03.07.2022 - 04:40
e-mail an den webmaster schreiben (Adresse: webmaster[et]tsuwartbergaist.com)