diese Seite drucken...  
Navigation:  tsu....com << Fußball << KMS / RES << Meisterschaft << Saison 21/22 << Bericht Runde 24

Zweiter Sieg in Folge lässt Wartberg weiter hoffen

Rd. TTT TT MM JJJJ Zeit Veranstaltung Ergebnis Details
24r Mi, 25. 05. 2022 17:30 RES-MS-Spiel Lembach (Res) : TSU 2:4 (0:2)

KMS-Verbands-Spielbericht RES-Tabelle & Detaildaten

24 Mi, 25. 05. 2022 19:30 KMS-MS-Spiel Lembach : TSU 1:2 (0:0)

TSU-Spielbericht KMS/RES KMS-Verbands-Spielbericht KMS-Tabelle & Detaildaten TSU-Vorschau KMS/RES ggf. Fotos/Videos vom Spiel ggf. Plakat/Flyer Heimspiel Matchzeitung "topNews" (bei Heimspielen)



VORSCHAUTEXTE

KMS: Beim vorgezogenen 24. Spieltag am Mittwoch zeigte die Elf von Proleta erneut eine kämpferische Leistung gegen spielerisch überlegene Lembacher.

Zu Beginn tat man sich dennoch sehr schwer. Lembach verstand es gut in die freien Räume zu spielen. Wartberg lief sofort etwas hinterher. Fast führte man trotzdem plötzlich, als Dollhäubl einen Freistoß von der Mittellinie überraschenderweise direkt knapp über die Latte haute. Der Tormann wäre wohl geschlagen gewesen. Die beste Chance hatte dann Lembach. Ein 1 gegen 1 gegen Hofer entstand durch einen Stellungsfehler in der Viererkette. Der Stürmer lupfte zum Glück daneben. Hofer zeigte weiterhin ein gutes Spiel. Lembach versuchte es oft auf der zweiten Reihe. Auch über die linke Offensivseite brachen sie immer wieder durch. Nichts brachte Hofer aus der Ruhe. Wartberg bemühte sich nur selten vors Tor der Heimischen. Ihr Spiel war geprägt von halben Aktionen und Fehlern nach Ballgewinnen. Wenn dann ging etwas über die Außen. Einige gute Flanken wurden jedoch nicht genutzt. Das 0:0 blieb bis zur Halbzeit aufrecht.

Nach der Pause war Wartberg wie ausgewechselt. Coach Proleta drehte die richtigen Schrauben und die TSU brannte auf das erste Tor. Nach einem Topball von Wagner in den freien Raum, hob Kasbauer aus 20 Metern die Kugel über den herausgeeilten Goalie - 0:1. Nur Augenblicke nach dem Wiederanpfiff steckte Wögerer wunderbar auf Wagner durch, der mit seinem zweiten Assist an diesem Tag Frauenberger flach bediente – 0:2. Was für ein geiler Doppelschlag.

Lembach musste sich kurz sammeln, doch sie begannen eine halbe Stunde vor Schluss immer druckvoller zu werden. Die TSU blieb dennoch stabil. Man merkte den Lembachern nun auch ihre Verunsicherung an – schließlich werden auch sie heuer die Saison deutlich unter ihren Ansprüchen beenden. Ein weiteres Schüsschen aus der zweiten Reihe wurde diesmal gefährlich. Hofer konnte den Ball nicht festhalten und er kullerte über ihn ins Tor. Allen war bewusst, dass die letzten zwanzig Minuten ein großer Fight werden mussten. So war es auch. Die Blues fighteten von Aktion zu Aktion. Leider konnte man bei vielen Kontermöglichkeiten nichts rausholen. Lembach versuchte alles und wurde besonders in den letzten Minuten mit starken Flanken gefährlich, doch diesmal passierte nichts mehr.

Die Blues setzten sich am Ende mit 1:2 durch, was die Ausgangslage binnen 6 Tagen enorm verbesserte. Mit 23 Punkten steht man nun zumindest nach diesem Spieltag ganz sicher nicht mehr als Letzter da. Weiter so TSU! (verfasst von FD)

RES: Die Revü stellte die Weichen in der ersten Halbzeit auf Sieg Lindmeir und Wolfinger stellten noch vor der Pause auf 0:2. Bei einem spielerisch guten Reserve-Spiel kam nach der Pause sofort der Anschlusstreffer, ehe wieder Lindmeir auf 1:3 erhöhte. Dem 2:3 folgte unmittelbar danach abermals Lindmeir, der seine Leistung mit dem dritten Tor krönte. In den letzten 20 Minuten passierte nichts mehr und die TSU springt vorerst wieder auf den dritten Rang. (verfasst von FD)

 

>>> danach Heimspiel >>>

 

Videos:
via tsUtube-Kanal (LINK)


eigene Fotos:

---

externe Texte (Berichte):

---

 

 
















































Zurück   nach oben   diese Seite drucken...
Alle Rechte und Fehler vorbehalten. (c) TSU Wartberg/Aist - MM - 03.07.2022 - 04:10
e-mail an den webmaster schreiben (Adresse: webmaster[et]tsuwartbergaist.com)