diese Seite drucken...  
Navigation:  tsu....com << Fußball << KMS / RES << Meisterschaft << Saison 21/22 << Bericht Runde 26

Wartberg bleibt Bezirksligist

Rd. TTT TT MM JJJJ Zeit Veranstaltung Ergebnis Details
26r Sa, 11. 06. 2022 15:00 RES-MS-Spiel Arnreit (Res) : TSU 2:3 (1:0) KMS-Verbands-Spielbericht RES-Tabelle & Detaildaten
26 Sa, 11. 06. 2022 17:00 KMS-MS-Spiel Arnreit : TSU 0:3 (0:2) TSU-Spielbericht KMS/RES KMS-Verbands-Spielbericht KMS-Tabelle & Detaildaten TSU-Vorschau KMS/RES ggf. Fotos/Videos vom Spiel ggf. Plakat/Flyer Heimspiel Matchzeitung "topNews" (bei Heimspielen)


VORSCHAUTEXTE

KMS: Beim Auswärtsspiel in Arnreit stand alles auf dem Spiel. In der letzten Runde traf man auf eine Mannschaft, bei der es nicht mehr wirklich um etwas ging. Doch oft sind genau diese Duelle am gefährlichsten. Die TSU hatte es selbst in der Hand und mit einem Sieg wären sie safe. Bei einem X musste man schon nach Lembach schauen, wo Haibach im Fernduell antrat.
In den ersten 10 Minuten war Wartberg sehr nervös. Doch nach der Verabschiedung des Torhüters der Arnreiter, der seine Fußballschuhe auf den Nagel hängt, kamen die Blues besser ins Spiel. Nach einem kurz abgespielten Freistoß servierte Maxi Wögerer perfekt auf „Föhnschaum“ Hari Fragner, der zum 0:1 einnickte. Nur acht Minuten darauf erhähte Wartberg und brachte alles auf die richtige Spur. Nach einer Zuckerflanke von Bald-Papa Montri sprang Wagner am höchsten und köpfte zum 0:2. Wartberg hatte in der Folge alles im Griff. Hinten ließ man beinahe garnichts zu. Mit viel Ballbesitz in der Folge nahm man viel Tempo aus dem Spiel und gleichzeitig viel Zeit von der Uhr. Bis zur Pause blieb es beim 0:2.
Nach zwei Wechseln in der Halbzeit, kam Arnreit etwas besser aus den Startlöchern. Die nötige Ruhe im Aufbau ging etwas verloren. Besonders auf der linken Offensivseite wurde Arnreit nun immer wieder gefährlich, aber ein richtiger Torschuss gelang nur selten. Beim gefährlichsten Schuss der Arnreiter hatte die TSU Glück, als der Ball nur die Außenstange traf. Daraufhin folgte ein kurzes Aufbäumen der Heimischen, was Wartberg mit Glück und Einsatz überstand. Nach 58 Minuten machten die Blues aber den berühmten Deckel drauf. Nach einer Flanke verfehlte Sahin knapp, doch sein Gegenspieler übernahm seinen Gedanken und verwandelte unglücklich ins eigene Netz – 0:3. Der Drops war gelutscht. David Schimpl bekam zum Abschluss seiner Fußballerkarriere noch 10 Minuten KMS-Fußball geschenkt, er wird den Verein in Zukunft als Co-Trainer in der KMS unterstützen. Nach dem Abpfiff fiel der komplette Druck ab und die Spieler konnten kaum glauben, was sie in den letzten Wochen erreicht haben. Nach 22 Spielen stand man mit 17 Punkten kurz vor dem Abgrund, um dann mit 12 Punkten aus den letzten vier Spielen von Toten wieder aufzuerstehen und sich den Platz in der Bezirksliga für die Saison 2022/23 zu sichern. Gefeiert wurde im Anschluss am Arnreiter Sportplatz, um dann bei der Busfahrt nach Wartberg so richtig Party zu machen. Bravo Jungs, bravo Trainer! Grandiose Leistung in den letzten Wochen. Dennoch muss man sich die Frage stellen, wie man es schafft nächstes Jahr nicht wieder in diese Situation zu geraten. (verfasst von FD)

RES: Der Reserve gelang im letzten Spiel ein Sensationssieg, von dem man noch lange sprechen wird. Mit 1:0 zurück zur Halbzeit und dem vermeintlichen Entscheidungstreffer der Arnreiter zum 2:0 in der 81.Minute, glaubten die meisten das Spiel ist verloren.
Doch Julian Naderer läutete den Schlussspurt mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 nur Sekunden nach dem 2:0 ein. Daniel Ortner glich erst in der 87. Minute zum vielumjubelten 2:2 aus. Alexander Lindmeir hob sich seinen Treffer bis zur 91. Minute auf. Bei seinem Treffer zum 2:3 Sieg konnten es die meisten gar nicht glauben, was da gerade passiert ist. Aber das ist das Sinnbild für die heurige Saison der Reserve. Sie haben nie aufgegeben und immer bis zur letzten Minute gekämpft, was sich wirklich oft bezahlt gemacht hat.
Danke auch noch einmal an Luki Wolfinger für seinen unermüdlichen Einsatz für den Verein, er wird uns in Richtung Unterweitersdorf verlassen, wo er eine neue Herausforderung in der Kampfmannschaft gefunden hat. (verfasst von FD)

 

Videos:
via tsUtube-Kanal (LINK)


eigene Fotos:

externe Texte (Berichte):

---

 

 


















































Zurück   nach oben   diese Seite drucken...
Alle Rechte und Fehler vorbehalten. (c) TSU Wartberg/Aist - MM - 12.08.2022 - 22:21
e-mail an den webmaster schreiben (Adresse: webmaster[et]tsuwartbergaist.com)