diese Seite drucken...  
Navigation:  tsu....com << Fußball << KMS / RES << Meisterschaft << Saison 11/12 << 8. Runde - Spielberichte

geiler Derby-Hit mit Schönheitsfehler

Rd. Termin KMS E24 Begegnung KMS E24 Details
08 FR, 07.10. 20:00 16:00 TSU - Pregarten ASKÖ 1:2 1:5 TSU-Spielbericht KMS/E24 KMS-Verbands-SpielberichtE24-Verbands-Spielbericht 8. Runde - KMS-Tabelle & Detaildaten8. Runde - E24-Tabelle & Detaildaten TSU-Vorschau KMS/E24 Facebook-Veranstaltungseintrag Fotos von den Spielen KMS/E24 Plakat/Flyer Heimspiel Matchzeitung "topNews" (bei Heimspielen) Busanmeldung (nur bei div. Auswärtsspielen) BWD



SPIELBERICHTE

powered by

Matchsponsor: Mittmannsgruber Walter - DANKE!

und

Matchballsponsor: Greindl Sascha - DANKE!

Matchballsponsor: Herger Martin - DANKE!

KMS: Das mit Spannung erwartete Lokalderby gegen ASKÖ Pregarten bot für knapp 700 Zuseher einen unterhaltsamen Abend voller Emotionen. Am Ende hatte die Ganser-Elf die Nase hauchdünn vorne und entschied, nicht zuletzt durch eine souveräne One-Man-Meduna-Show, die Partie etwas glücklich für sich. Es war trotz der kalten Temperaturen ein geiler Derby-Abend vor einer super Kulisse - aus Sicht der TSU jedenfalls eine ansprechende Leistung, jedoch mit einem grausligen Schönheitsfehler, denn die starke mannschaftliche Darbietung wurde leider mit keine Punkten belohnt!

Zur Primetime starteten beide Mannschaften flott in das Spiel und es war schon in den Anfangsminuten klar, hier wollen beide Teams punkten. Nach lediglich drei gespielten Minuten musste sich Torhühter Köck das erste Mal auszeichnen, indem er einen gefährlich abgefälschten Schuss von Hametner Paul noch gerade reflexartig parierte. Zwar konnte die ASKÖ das Spiel von hinten heraus gut aufziehen, doch in der Offensive blieb man bislang noch harmlos. Die TSU verlagerte ihr Spiel auf Konter und versuchte schnell und auf direktem Weg nach vorne zu spielen. Genau aus solch einer Situation konnte Mayrhofer Gregor in der 8. Minute Kapital schlagen. Die verunsicherte und nervöse Hintermannschaft der ASKÖ wurde von einem hohen Frauenhuber-Zuspiel über die Abwehrreihe überrascht und konnte nicht klären. Mayrhofer „Grex“ setzte sich dann gut durch und beförderte das Runde ins Eckige zum vielumjubelten 1:0 Führungstreffer.
In der Folge zeichnete sich ein schnelles Spiel ab. Die „Rossoneris“ kombinierten ganz gut bis in die Hälfte der Wartberger, wo das entscheidende Zuspiel jedoch meist ausblieb. In einer Aktion nach etwa 20 gespielten Minuten schnappte die Abseitsfalle der „Blues“ nicht zu und Topscorer Michal Meduna hatte keine Mühe allein vor Torhüter Weiss Bernhard den Ausgleichstreffer zu erzielen. Wartberg wirkte nun etwas gebrochen und Pregarten hatte nun mehr Chancen in der Offensive. Besonders bei Standardsituationen brannte es förmlich im Sechzehner der TSU. Die beste Gelegenheit zur Gäste-Führung hatte Fragner Harald, doch sein Schuss ging am langen Eck vorbei. Warbergs Offensiv-Akzente waren zwar auch gut, doch sie reichten für einen weiteren Treffer nicht aus und so blieb es bei einem 1:1 Pausenstand.

Auf nassem Rasen ging’s schnell hin und her. Mit Wiederanpfiff konnte Ennikl Daniel auf der linken Schiene viel Schwung nach vorne bringen. Die TSU wirkte in ihren Bemühungen nach vorne jedoch ohne konsequente Durchschlagskraft und so wurden gut vorgetragene Situationen durch Unachtsamkeiten zunichte gemacht. Aus einer der zahlreichen Standardsituationen (64. Minute) fiel dann auch die Entscheidung zu Gunsten der AP. Nicht zu verteidigen war Michal Meduna in dieser Situation. Er verlängerte eine Freistoß-Flanke von Ryba in die lange Ecke. Weiss Berni im Tor der Wartberger konnte nicht eingreifen und so war die Partie gedreht.
Die TSU setzte nun alles daran den Ausgleichstreffer doch noch zu erzwingen und drückte die Pregartner immer weiter nach hinten. Die besten Gelegenheiten hatten Frauenhuber und Stanger. Den Kopfball von Frauenhuber konnte der starke ASKÖ-Keeper jedoch schier unmöglich aus den Maschen holen und der Schuss von Stanger ging über das Tor. Der Ausgleichstreffer wollte nicht mehr fallen und so blieb es bei dem glücklichen Auswärtssieg der Gäste. (verfasst von MZ)


E24: Im Vorspiel zur Kampfmannschaft setzte es für die junge E24 Mannschaft aus Wartberg eine Niederlage im Lokalderby gegen Askö Pregarten. Zwar konnte Wartberg mit dem 1:0 den Führungstreffer durch Montri Christoph erzielen, doch im weiteren Spielverlauf waren die Pregartner die bessere Mannschaft uns setzten sich schlussendlich mit einem klaren 5:1 Sieg gegen die TSU durch. (verfasst von MZ)

>>> aktuelles Match > Heimspielplakat >>>

>>> danach > nächstes Auswärtsspiel >>>

FR, 14.10.2011 19:30 in Ottensheim (RES 17:30)


Das Derby-Schiedsrichtertrio (im Bild mit den beiden Kapitänen vor Spielbeginn) rund um Regionalliga-Schiri Mag. Kitzmüller Philipp hatte das spannende Match stets gut im Griff und hielt den Akteuren die Fußballbühne im stets friedlichen Derby-Fight offen. Das gehört natürlich auch mal gesagt, denn wenn etwas nicht passt, werden die Gemüter eh oft viel zu schnell laut!










































Zurück   nach oben   diese Seite drucken...
Alle Rechte und Fehler vorbehalten. (c) TSU Wartberg/Aist - MM - 09.04.2020 - 22:26
e-mail an den webmaster schreiben (Adresse: webmaster[et]tsuwartbergaist.com)