diese Seite drucken...  
Navigation:  tsu....com << Fußball << KMS / RES << Meisterschaft << Saison 11/12 << 11. Runde - Spielberichte

Überraschungs-Sieg in St. Oswald/Fr.

Rd. Termin KMS E24 Begegnung KMS E24 Details
11 SA, 29.10. 15:30 13:30 St. Oswald/Fr. USV - TSU 1:3 4:1 TSU-Spielbericht KMS/E24 KMS-Verbands-SpielberichtE24-Verbands-Spielbericht 11. Runde - KMS-Tabelle & Detaildaten11. Runde - E24-Tabelle & Detaildaten TSU-Vorschau KMS/E24 Facebook-Veranstaltungseintrag keine Fotos von den Spielen KMS/E24 Plakat/Flyer Heimspiel Matchzeitung "topNews" (bei Heimspielen) Busanmeldung (nur bei div. Auswärtsspielen) C'est La Vie



SPIELBERICHTE

KMS: Achterbahnfahrt geht wieder nach oben:-) - Nach zuletzt desolater Leistung zeigte die TSU Wartberg mit einem sehenswerten Sieg über die USV St. Oswald/Fr. auf und sicherte sich im Spiel gegen einen starken Gegner trotz einiger Ausfälle die drei Punkte, aber alles der Reihe nach…
Nach nur 10 gespielten Minuten musste Wartberg die erste Auswechslung durchführen, denn Leibetseder Moritz war angeschlagen und wurde durch Mayrhofer Michael ersetzt. Diese frühe Auswechslung sollte aber keinen Grund zur Besorgnis geben, denn Wartberg spielte flott nach vorne und fand schon die ersten Chancen vor. St. Oswald konnte vor allem über die Seiten viel Druck aufbauen und war im Angriff vor allem durch Hartl sehr gefährlich. Sturmtank Mayrhofer Gregor zeigte es in der 31. Minute aber dann allen, wie man es richtig macht und traf, nach Zuspiel von Wögerer, zum 0:1 Führungstreffer für die TSU. Libero Stanger verzeichnete die nächste Groß-Chance. Eine einstudierte Eckball-Variante wurde von Hametner per Kopf verlängert und Stanger hatte die Gelegenheit, doch sein Schuss donnerte am Kreuzeck vorbei. Kurz vor der Pause schockierte Ennikl Daniel die Fans der TSU, denn er ging zu Boden und musste vom Spielfeld genommen werden. Der Hagenberger Flanken-Import brach sich in einer Aktion die Elle und konnte wegen diesem Umstand nicht mehr weiterspielen. Der für ihn eingewechselte Saxinger Markus verstärkte nun die Offensive. Noch vor dem Halbzeitpfiff traf Schachinger Christoph für St. Oswald zum 1:1 Ausgleich. Eine Freistoß-Flanke konnte nicht entschärft werden und im Gewurrl setzte er sich durch.

Das Spiel ging flott weiter und beide Mannschaften schenkten sich nichts. Nach einem Sololauf von Saxinger über die rechte Seite düpierte er die gesamte Abwehr und sah dann auch noch den völlig allein stehenden Mayrhofer im Sechzehner. Dieser hatte im Abschluss aus einem Meter keine Mühe den Ball im Tor per Kopf zu versenken. Dieser Treffer bedeutete die erneute Führung zum 1:2. Das Spiel wurde in der Folge härter und es regnete einige gelbe Karten. Nach wiederholtem Foulspiel zog Schiedsrichter Wenigwieser die Konsequenzen und schickte „BadBoy“ Hinterreiter Andi (St. Oswald) unter die Dusche. St. Oswald versuchte dennoch den Ausgleich noch zu erzwingen, doch Wartberg spielte abgeklärt und sicherte sich mit dem dritten Treffer die drei Punkte. Saxinger Markus scheiterte zwar noch an der Stange, doch Mayrhofer Gregor behielt die Übersicht und versetzte zuerst Torhüter Aglas und traf zum Endstand von 1:3. Wartberg verzeichnete so einen wichtigen Sieg und fährt in der Achterbahn „Bezirksliga“ diesmal wieder aufwärts. Am Tabellenranking ändert sich für die TSU (noch) nichts, doch das kann schon im nächsten Spiel anders sein... (verfasst von MZ)

E24: Für unsere E24-Mannschaft gab es dieses Wochenende nichts zu feiern. Zwar konnte durch Scheuchenpflug Mario der Führungstreffer erzielt werden, doch St. Oswald kam in der zweiten Halbzeit zu mehr Chancen und erzielte am Ende vier Treffer. Die Elf von Mayrhofer Michi verlor damit einen Platz in der Tabelle und steht jetzt an 11. Position. (verfasst von MZ)

>>> nächstes Heimspiel > Heimspielplakat >>>

 

>>> danach > nächstes Auswärtsspiel (Busanreisemöglichkeit!) >>>

SA, 12.11.2011 15:00 im Linzer Donaupark-Stadion gegen FC Blau-Weiss Linz Amateure (RES ---)


Wartbergs Stürmer Mayrhofer Gregor (siehe Bild blaue Dress Nr. 10) zerlegte die zuletzt so siegreichen St. Oswalder im Alleingang - alle drei Treffer, seine Saisontore Nr. 8-10, steuerte der TSU-Mann mit der Nummer 10 bei. Dankeschön Herr "NATO-Bomber" :-)












































Zurück   nach oben   diese Seite drucken...
Alle Rechte und Fehler vorbehalten. (c) TSU Wartberg/Aist - MM - 08.07.2020 - 03:29
e-mail an den webmaster schreiben (Adresse: webmaster[et]tsuwartbergaist.com)