diese Seite drucken...  
Navigation:  tsu....com << Fußball << KMS / RES << Meisterschaft << Saison 07/08 << 22. Runde - Spielbericht

Rippenbruch & keine Punkte in VWB

Rd. Termin KMS E24 Begegnung KMS E24 Details
22 SO 04.05. 17:00 15:00 Vorderweißenb. - TSU 3:2 9:1 TSU-Spielbericht KMS/E24 KMS-Verbands-SpielberichtE24-Verbands-Spielbericht 22. Runde - KMS-Tabelle & Detaildaten 22. Runde - E24-Tabelle & Detaildaten TSU-Vorschau KMS/E24 ? Fotos von den Spielen KMS/E24 Plakat/Flyer Heimspiel Matchzeitung "topNews" GH Stegfellner

KURZBERICHT KMS + E24

KMS: Nach der Pleite in Königswiesen präsentierte sich unsere dezimierte Mannschaft (11 Kaderspieler fehlen aktuell aufgrund von Verletzungen) sehr bemüht und legte eine anständige Leistung an den Tag. Nachdem man mit 1:0 führte, danach Vorderweißenbach durch ein Elfergeschenk den Pausenstand von 1:1 fixierte und dann man nach einem Doppelschlag von Dizdarevic mit 3:1 zurücklag, wurde es in der Schlussphase nach dem Ziegler-Anschlusstreffer nochmals extrem spannend. Doch der Ausgleich wollte trotz Top-Chancen nicht mehr gelingen.
Negativer Höhepunkt - abgesehen von Schiedsrichter Neumüller - war der unglückliche Zusammenstoß von unserem Tormann Gstöttenbauer mit VW-Stürmer Dollhäubl, bei dem sich beide Spieler verletzten.

E24: Die Wartberger E24 kam beim Auswärtsspiel gegen Vorderweißenbach mit 1:9 gewaltig unter die Räder. Eine desolate Vorstellung der Youngsters... Leider ließ man aufgrund des frühen Rückstandes die Köpfe hängen und schlitterte in dieses unnötige Debakel. Nun muss gegen den Spitzenreiter der Bezirksliga Nord Reserve Askö Pregarten eine Trotz-Reaktion folgen.

 

AUSFÜHRLICHER SPIELBERICHT KMS + E24

KMS: Überschattet wurde das bis zum Schluss spannende Match in Vorderweißenbach vom unglücklichen, extrem wuchtigen Zusammenprall bei einer Strafraumszene bereits in der 7. Spielminute von unserem Torhüter Gstöttenbauer Andreas mit dem Vorderweißenbacher Stürmer Dollhäubl Thomas. Wartbergs Goalie musste sofort aus dem Spiel (Diagnose 2 gebrochene Rippen), Dollhäubl Thomas spielte noch die erste Halbzeit fertig (Verdacht auf Nasenbeinbruch).

Zum Sportlichen: Das wirklich allerletzte Aufgebot der Gäste aus Wartberg hielt über weite Strecken gut dagegen. Hametner Paul besorgte mit einem satten Schuss aufs kurze Eck in der 19. Minute sogar die Führung, danach nahm Vorderweißenbach ein Geschenk der Kategorie "Mega-Fehlentscheidung" per verwandeltem Strafstoß dankend an. Schiedsrichter Neumüller ahndete das Stolpern über den Ball des Vorderweißenbacher Spielers als Foul von Wartbergs Ersatz Goalie Weiss Bernhard. Ja sogar ein Blinder hätte bemerkt, dass hier nie und nimmer ein Foul - geschweige den eine Berührung - im Spiel war. Doch die Proteste der Wartberger halfen nichts, stattdessen ernteten sie ein höchst arrogantes Lächeln vom Selbstdarsteller Neumüller. Es ist wirklich nicht unsere Art, den Schiedsrichter zu kritisieren, doch solche Fehlentscheidungen und die Reaktion und Arroganz danach waren unglaublich und machen die Freude am Fußball kaputt!

In Hälfte zwei nützten die Gastgeber eine Schwächeperiode der weiter dezimierten Hackl-Elf (auch Mayrhofer Michael und Bodingbauer Roland mussten vorzeitig verletzt vom Feld) ging per Doppelschlag schnell mit 3:1 in Führung. Dizdarevic Amer ließ die Wartberger Verteidigung schlecht aussehen und erzielte diese beiden Tore en suite. Anschließend gab es noch einige Möglichkeiten für die Heimischen, die bedeutsamste davon war ein Freistoß-Knaller an die Latte. In dieser Phase wäre das Spiel entschieden gewesen. Doch Wartberg steckte nicht auf und kam durch einen Kunstschuss von Ziegler Martin nochmals auf 3:2 heran. In der Schlussphase - zehn Minuten blieben Wartberg noch - drückten die Gäste mit aller Kraft auf den Ausgleich, doch dieser wollte trotz toller Chancen von Mayrhofer Gregor, Ziegler Martin und Wolfinger Lukas nicht mehr fallen bzw. hatte Schiedsrichter Neumüller in der letzten Spielminute wieder mit einem unglaublichen Fehlpfiff etwas dagegen. Er pfiff Mayrhofer Gregor, der allein aus halblinker Position auf 16ner-Höche Richtung Tor lief, ohne Grund wegen angeblichen Foulspiels zurück. So blieb es beim knappen Sieg für die Gastgeber, Schiri Neumüller beendete die spannende Partie in Minute 93 mit dem Schlusspfiff.

Trotz Niederlage - ein Remis wäre auf alle Fälle für die Wartberger verdient gewesen - kann sich unser Team diesmal nichts vorwerfen. Klar, dass aufgrund der aktuellen extremen Personalnot, nicht spielerische Klasseleistungen geboten werden können, doch alle die in diesem Match für Wartberg spielten, gaben ihr bestes. Und wären fast belohnt worden - mit etwas Glück und einem halbwegs normalen Schiedsrichter wären sogar drei Punkte möglich gewesen.

mm

 

E24: Aufgrund der unglaublichen Verletztenliste der KMS (mittlerweile 11 verletzte Spieler) musste Coach Rene Tischberger einige seiner Stammspieler vorgeben. Das Spiel stand von Anfang an unter keinem guten Stern. Die Wartberger Youngsters zeigten von Anfang an unglaubliche Probleme in der Defensive und kaum gelungene Aktionen in der Offensive. Durch einen (total) unnötigen Doppelschlag in der 9+12. Spielminute (2tes Tor schwer abseitsverdächtig) gerieten die Youngsters 0:2 in Rückstand. Danach zeigte sich die Mannschaft komplett von der Rolle, immer wieder wurde von den Vorderweißenbachern Offensivkünstler – angetrieben von Captain Mühleder Christian – die Wartberger Viererkette mit teils einfachen Mitteln überspielt. Nach einer halben Stunde konnte Mühleder Christian mit dem 3:0 die Vorentscheidung erzielen. Danach wurden die Wartberger Youngsters ein bisschen wacher und spielten auch besser nach vorne und standen auch hinten besser – bis zum Halbzeitpfiff   - dies waren gestoppte 10 Minuten. Was danach folgte braucht man nicht in einem Matchbericht zu erzählen. Das Ergebnis spricht Bände – und ist auch keiner unnötigen detaillierten Erzählung wert. Am Ende stand ein 9:1 Auswärtsdebakel. Das Ehrentor für die Wartberger schoss Grübl Patrick nach Mayrhofer Assist. Wir ersparen uns aus sportlichen Gründen – ein Lob an die Reserve von VW für die starke Mannschaftsleistung - jeglichen Kommentar über den HSR von Vorderweißenbach.

mmj

TORE & ASSISTS & ZUSCHAUER
Torfolge KMS:
0:1: Hametner Paul (19.), 1:1: Denkmaier Roland (31. / Elfmeter), 2:1: Dizdarevic Amer (56.), 3:1: Dizdarevic Amer (62.), 3:2: Ziegler Martin (80.)
TSU-Assists KMS:
zum 1:0 Mayrhofer Michael, zum 3:2 Bodingbauer Stefan
Torfolge E24:
1:0: Maierhofer Michael (9.), 2:0: Lehner Gerald (12.), 3:0: Mühleder Christian (31.), 4:0: Lehner Gerald (64.), 5:0: Maierhofer Michael (68.), 5:1: Grübl Patrick (73.), 6:1: Wurzinger Martin (75.), 7:1: Wurzinger Martin (79.), 8:1: Wurzinger Martin (83.), 9:1: Wiesinger Josef (90.)
Zuschauer KMS:
150









































Zurück   nach oben   diese Seite drucken...
Alle Rechte und Fehler vorbehalten. (c) TSU Wartberg/Aist - MM - 29.07.2021 - 15:09
e-mail an den webmaster schreiben (Adresse: webmaster[et]tsuwartbergaist.com)