diese Seite drucken...  
Navigation:  tsu....com << Fußball << KMS / RES << Meisterschaft << Saison 19/20 << Bericht Runde 4

Erleichternder Sieg gegen starke Lembach

Rd. TTT TT MM JJJJ Zeit Veranstaltung Ergebnis Details
4r Sa, 07. 09. 2019 14:00 RES-MS-Spiel TSU : Lembach (Res) 2:1 (2:1) KMS-Verbands-Spielbericht RES-Tabelle & Detaildaten
4 Sa, 07. 09. 2019 16:00 KMS-MS-Spiel TSU : Lembach 2:1 (1:0) TSU-Spielbericht KMS/RES KMS-Verbands-Spielbericht KMS-Tabelle & Detaildaten TSU-Vorschau KMS/RES ggf. Fotos/Videos vom Spiel ggf. Plakat/Flyer Heimspiel Matchzeitung "topNews" (bei Heimspielen) BW


VORSCHAUTEXTE

 

KMS: Vergangenen Samstag gastierte im dodax-Park/Aiststadion mit Lembach ein sehr starker Gegner. Mit zwei Siegen aus den ersten drei Spielen konnten sie mit dem Start recht zufrieden sein. Wartberg war nach zwei Unentschieden schon unter Druck. Schon vor dem Spiel war klar, dass die TSU spielerisch nicht mithalten wird können. Das Ziel war klar: Schnelle Gegenangriffe und tief verteidigen. Das gelang auch sehr gut von Beginn an. Ab der Mittellinie hatten sie es schwer und viel fiel ihnen dann nicht ein. Nach ein paar Minuten überlistete Dollhäubl beinahe den Gästegoalie mit einem Weitschuss von der Mittellinie, doch der Ball flog knapp am Tor vorbei. Lembach agierte fortan spielbestimmend. So wirklich gute Chancen konnte sich aber keine Mannschaft herausspielen. Erst in der 34. Minute setzte Kasi den startenden Traxler stark in Szene. Der scheiterte noch an Schinkinger, doch im Nachschuss war Kasbauer wieder einmal der Mann, der am schnellsten schaltete. Hofmann half dann auch noch mit, dass der Ball den Weg ins Tor zum 1:0 fand. Die Überlegenheit wurde bis zur Pause noch etwas drückender, aber bis dahin passierte nicht mehr wirklich viel.

Nach dem Seitenwechsel ging es so weiter wie in der ersten Halbzeit. Die Lembacher konnten weitestgehend vom eigenen Gefahrenbereich ferngehalten werden. Ein sinnloses Foulspiel ermöglichte den Gästen einen gefährlichen Freistoß. Auf der einen Seite ist es Kasbauer, der seine Tore oft schlitzohrig macht, Hinterleitner ist das Pendant auf der anderen Seite. Der eigentlich kleine Stürmer lief genau dorthin wo der Ball hinkam und vollendete per Kopf zum 1:1 – schon wieder eine Standard-Tor gegen Wartberg. Das Spiel ging im gleichen Tempo weiter. Grundsätzlich war es ein gutes Spiel der Bezirksliga. Wartberg lauerte auf ihre Chancen und blieb taktisch sehr diszipliniert. In der 70 Minute setzte sich Kasbauer wiedereinmal stark durch, der eigentliche Schussversuch gelang genau zu Manuel Golser, der stark mit links ins kurze Eck vollstreckte. Damit belohnte er sich selbst für eine starke Leistung. Nach dem Führungstreffer drückte Lembach so richtig. Einigen Spieler der Blues merkte man die Nervosität an. Kaum fand ein vernünftiger Entlastungsangriff statt. Zu oft wurde der Ball nur noch aus der Gefahrenzone weggedroschen. Die einzig richtig gute Gelegenheit klärte der an diesem Tag souveräne Weiss stark. Am Ende jubelten die Mannen von Matej Pavlovic zum ersten Mal in dieser Spielzeit über einen vollen Erfolg. (verfasst von FD)

RES: Die Reserve gewann ebenfalls 2:1. Nach dem 0:1 Rückstand drehten Schmutz und Wolfinger die Partie noch vor der Pause. Am Ende war es ein verdienter Sieg gegen starke Lembacher. (verfasst von FD)

 

>>> danach Auswärtsspiel >>>


 

 

Videos (gefilmt von Dumhart Christian):
via ligaportal-TV (LINK)

eigene Fotos:

externe Texte (Berichte):

Union 1947 Lembach (Bericht+Fotos)

 

 

 

 

 

 

 

 










































Zurück   nach oben   diese Seite drucken...
Alle Rechte und Fehler vorbehalten. (c) TSU Wartberg/Aist - MM - 31.03.2020 - 12:13
e-mail an den webmaster schreiben (Adresse: webmaster[et]tsuwartbergaist.com)