diese Seite drucken...  
Navigation:  tsu....com << Fußball << KMS / RES << Meisterschaft << Saison 19/20 << Bericht Runde 9

Schwache Leistung gegen Altenberg

Rd. TTT TT MM JJJJ Zeit Veranstaltung Ergebnis Details
9r Fr, 11. 10. 2019 17:30 RES-MS-Spiel TSU : Altenberg (Res) 1:2 (1:0) KMS-Verbands-Spielbericht RES-Tabelle & Detaildaten
9 Fr, 11. 10. 2019 19:30 KMS-MS-Spiel TSU : Altenberg 0:2 (0:0) TSU-Spielbericht KMS/RES KMS-Verbands-Spielbericht KMS-Tabelle & Detaildaten TSU-Vorschau KMS/RES ggf. Fotos/Videos vom Spiel ggf. Plakat/Flyer Heimspiel Matchzeitung "topNews" (bei Heimspielen) BW


SPIELBERICHTE

 

KMS: Obwohl Manuel Traxler wieder von Beginn an spielen konnte, reichte es diesmal zu keinem Punkt. Altenberg war den Wartbergern in allen Belangen überlegen. In der ersten Halbzeit war es noch eher ausgeglichen. Altenberg merkte man an, dass sie noch keinen Sieg feiern konnten und Wartberg konnte mit der Aggressivität der Gegner überhaupt nicht mithalten. Viel zu passiv präsentierte man sich in den Zweikämpfen. Somit hatte auch Altenberg die besseren Abschlüsse. Wartberg wurde fast ausschließlich durch Standards gefährlich. Die besten Möglichkeiten hatte jeweils Kasbauer nach einer Ennikl-Flanke. Völlig unerklärlich waren die vielen technischen Fehler der Hausherren, viele Angriffe schenkte man so billigst her.

Nach dem Seitenwechsel bekam man die Partie ein bisschen besser in den Griff. Der Ball lief ein bisschen schneller und besser durch die eigenen Reihen, doch einen klaren Torabschluss bekam man vorerst nicht hin. Nach zwei fatalen Fehlern in Serie im Spielaufbau verhielt man sich aber plötzlich wieder wie eine Schülermannschaft. Niemand wollte in einen Zweikampf gehen. Ein Altenberger marschierte an vier Wartbergern vorbei, als wären sie nur Begleitschutz. Dann legte er den Ball quer auf Felix Koller, der aus 16 Metern den Ball zum 0:1 versenkte. Nun war die TSU völlig verunsichert. Niemand am Feld konnte einmal ein Zeichen des Willens setzen. Nur kurz darauf schepperte es schon wieder. Einen eigentlich harmlosen langen Ball eines Innenverteidigers bekamen Fragner und Ennikl nicht verteidigt und Lukas Koller handelte mit seiner Routine am schnellsten. Er netzte zum 0:2. Wartberg agierte in Folge sehr nervös. Ein geregelter Spielaufbau war kaum mehr zu sehen. Sehr viele Fehler schlichen sich in die Ballbesitzphasen ein. Altenberg hingegen hatte Gefallen am Spiel gefunden. Sie wurden immer präsenter und aktiver. Sie liefen auf alles drauf was sich mit Ball bewegte. Vergeblich wartete man auf das Aufbäumen in den letzten Minuten. Die Blues ließen sich im eigenen Stadion die Schneid abkaufen. Wenn eine Mannschaft einen Sieg braucht, scheint auf Wartberg Verlass zu sein. Altenberg feiert ihren ersten Bezirksligasieg aller Zeiten im dodax-Park/Aiststadion. Letztes Jahr schon hatte man die desaströsen Hellmonsödter wieder zurück auf die Siegerstraße befördert - Gastfreundschaft pur. Nicht gerade eine Leistung, die man sich auf die Visitenkarte schreiben möchte. Mit dieser Niederlage hat man es nun wieder geschafft, dass im nächsten Spiel gegen Putzleinsdorf Druck herrscht. Mit nur zehn Punkten aus neun Spielen ist man alles andere als zufrieden. (verfasst von FD)

RES: Nach einer starken ersten Halbzeit, in der man den Ligaprimus dominierte, ließ man sich in der zweiten Halbzeit doch noch besiegen. Kuttner stellte mit einem Elfmeter auf 1:0, so ging es auch in die Pause. Doch zwei Treffer in der 51. und 71. Minute brachten die Gäste in Front. Diesen knappen Rückstand konnten sie leider nicht mehr ausgleichen. Nach dieser Niederlage beträgt der Abstand auf Platz Eins bereits neun Punkte. (verfasst von FD)

 

>>> danach Auswärtsspiel >>>


 

 

Videos (gefilmt von Wagner Bernhard):
via ligaportal-TV (LINK)

eigene Fotos:

externe Texte (Berichte):

---

 

 

 

 

 

 

 

 










































Zurück   nach oben   diese Seite drucken...
Alle Rechte und Fehler vorbehalten. (c) TSU Wartberg/Aist - MM - 09.04.2020 - 21:09
e-mail an den webmaster schreiben (Adresse: webmaster[et]tsuwartbergaist.com)