diese Seite drucken...  
Navigation:  tsu....com << Fußball << KMS / RES << Meisterschaft << Saison 19/20 << Bericht Runde 13

Höchster Sieg der Saison im letzten Spiel des Jahres

Rd. TTT TT MM JJJJ Zeit Veranstaltung Ergebnis Details
13r Sa, 09. 11. 2019 12:00 RES-MS-Spiel TSU : Haibach (Res) 5:2 (1:1) KMS-Verbands-Spielbericht RES-Tabelle & Detaildaten
13 Sa, 09. 11. 2019 14:00 KMS-MS-Spiel TSU : Haibach 5:0 (3:0) TSU-Spielbericht KMS/RES KMS-Verbands-Spielbericht KMS-Tabelle & Detaildaten TSU-Vorschau KMS/RES ggf. Fotos/Videos vom Spiel ggf. Plakat/Flyer Heimspiel Matchzeitung "topNews" (bei Heimspielen) BW


SPIELBERICHTE

 

KMS: Zum Abschluss der Hinrunde war Haibach zu Gast. Wartberg nahm sich für das letzte Heimspiel nochmal einiges vor und sie setzten auch beinahe alles um was sie sich vorgenommen hatten. Zu Beginn machten ihnen die Haibacher noch etwas Probleme im Mittelfeld, doch dann spielten sie sich, besonders durch die starken Leistungen von Manuel Golser, in einen Rausch. Er war es auch der das erste Tor von Manuel Traxler servierte. Nach einem starken Solo brauchte Mani nur mehr einschieben – 1:0. Nur fünf Minuten später leitete wieder Golser stark ein. Dollhäubl war es dann der diesmal auf den Toptorschützen Kasbauer querlegte, auch er musste nur noch den Fuß hinhalten - 2:0. Das dritte Tor folgte in der 34. Minute. Zuvor spielte sich Wartberg immer wieder über die Flanken vor das Tor. Diesmal funktionierte es aber perfekt. Frauenberger legte in die Mitte, wo Kasbauer mit einer bewundernswerten Wucht eingelaufen kam und einnetzte – 3:0 und sein 15. Saisontor.

In der zweiten Halbzeit ging die Golser-Show weiter. Er überlief seine Gegner fast wie er wollte. Leider belohnte er sich nicht selbst für seine tolle Leistung. Doch der Torreigen war noch nicht zu Ende. Es passierte etwas Undenkbares. Georg Rogl, der Abräumer vor der Abwehr, tauchte nach einem Ballgewinn plötzlich vor dem gegnerischen Tor auf. Er blieb völlig cool und schoss sein allererstes Kampfmannschaftstor. Auch ein zweites Premierentor im Wartberg-Dress konnte man noch bestaunen. Nach einer Dollhäubl-Flanke wurde der Ball in der Mitte wie von einem Torjäger verwertet. Erst am zweiten Blick war man sich sicher, dass Innenverteidiger Hari Fragner sein erstes Tor für Wartberg erzielte. Was für ein Abschluss eines euphorisierenden Spiels. Bravo Jungs! In dieser Tonart kann’s gerne nach der Winterpause weitergehen. (verfasst von FD)

RES: Auch die Reserve verabschiedet sich mit fünf Toren in die Winterpause. Nach einem frühen Rückstand glich Flo Hametner noch vor der Pause per Direktfreistoß aus. Nach der Pause zündeten die Blues ein Feuerwerk. Windhager, Lehner, Hackl und Frauenhuber stellten bis zur 79. Minute auf 5:1. Ein Tor kassierten sie dann noch. Am Ende stand ein souveräner 5:2 Erfolg zu Buche. (verfasst von FD)

 


 

 

Videos (gefilmt von Hackl Simon und Pilgerstorfer Philipp):
via ligaportal-TV (LINK)

eigene Fotos:

externe Texte (Berichte):

---

 

 

 

 

 

 

 

 










































Zurück   nach oben   diese Seite drucken...
Alle Rechte und Fehler vorbehalten. (c) TSU Wartberg/Aist - MM - 31.03.2020 - 12:58
e-mail an den webmaster schreiben (Adresse: webmaster[et]tsuwartbergaist.com)