diese Seite drucken...  
Navigation:  tsu....com << Fußball << KMS / RES << Meisterschaft << Saison 20/21 << Bericht Runde 5

Knappe Niederlage gegen Tabellenführer

Rd. TTT TT MM JJJJ Zeit Veranstaltung Ergebnis Details
5r Fr, 11. 09. 2020 17:30 RES-MS-Spiel TSU : Lembach (Res) 6:2 (3:2)

KMS-Verbands-Spielbericht RES-Tabelle & Detaildaten

5 Fr, 11. 09. 2020 19:30 KMS-MS-Spiel TSU : Lembach 0:1 (0:1)

TSU-Spielbericht KMS/RES KMS-Verbands-Spielbericht KMS-Tabelle & Detaildaten TSU-Vorschau KMS/RES ggf. Fotos/Videos vom Spiel ggf. Plakat/Flyer Heimspiel Matchzeitung "topNews" (bei Heimspielen) BW



VORSCHAUTEXTE

 

KMS: Nach drei sieglosen Spielen ächzte Wartberg nach der Sensation. Kasbauer musste verletzungsbedingt passen, auch Redl verließ nach 20 Minuten das Feld mit muskulären Problemen. Am Ende stand man trotz guter Leistung wieder ohne Punkte da.

Lembach übernahm sofort die Kontrolle

Wartberg überließ Lembach den Ballbesitz und lauerte auf Fehler im Spielaufbau. Das Zustellen der Räume funktionierte sehr gut. Die Rohrbacher machten einige Fehler im Spielaufbau, doch diese Ballgewinne wurden nie richtig ausgenutzt. Nach einer schön herausgespielten Aktion über rechts, war es am Ende Golser der den Ball an die Latte köpfte. Lembach hatte jedoch immer wieder gute Chancen. Ein Tor der Gäste wurde wegen Abseits aberkannt. Nach 30 Minuten nahm der enorme Druck der Lembacher ein wenig ab.

Beste Chance direkt nach der Pause

Die wohl beste Einschussmöglichkeit in der zweiten Halbzeit hatte Golser, er verstolperte den Ball völlig freistehend 5 Meter vor dem Tor. In der Folge blieb Wartberg weiter kompakt und ließ wenig zu. Sie schafften es ganz gut den Ball vom Tor fernzuhalten.

Hinterleitner eiskalt

Bei einer einzigen Aktion agierte man etwas fahrlässig und man wurde sofort bestraft. Hinterleitner bekam den Ball drehte sich geschickt um seine Gegenspieler herum und zog trocken ins kurze Eck zum 1:0 ab.

Wartberg warf alle nach vorne

Nach dem Gegentor musste Wartberg etwas mehr fürs Spiel tun. Sie agierten etwas offensiver. Bei einigen Chancen fehlte der letzte Pass. Die beste Chance gen Ende hatte Tischberger, aber er setzte den Kopfball neben das Tor.

Die TSU steht nun mit nur drei Zählen als 12er doof da. Zwei gute Leistungen gegen Spitzenmannschaften reichten nicht zu mehr. Kämpferisch kann man der Mannschaft dennoch wenig vorwerfen. (verfasst von FD)

RES: Die Reserve feierte ein Torfestival. Nach 12 Minuten lag man bereits 0:2 zurück. Doch wieder einmal zeigten sie Moral und in nur 20 Minuten drehten sie die Partie auf 3:2, ehe es am Ende gar 6:2 hieß. Torschützen: 2x Luki Wolfinger, 2x Adam Sahin, 1x Jakob Steinkellner, 1x Eigentor. (verfasst von FD)

 

>>> danach Auswärtsspiel >>>


 

 

Videos (gefilmt von ---):
via ligaportal-TV (LINK)

---

eigene Fotos:

externe Texte (Berichte):

---

 

 

 

 

 

 

 










































Zurück   nach oben   diese Seite drucken...
Alle Rechte und Fehler vorbehalten. (c) TSU Wartberg/Aist - MM - 26.11.2020 - 19:03
e-mail an den webmaster schreiben (Adresse: webmaster[et]tsuwartbergaist.com)