diese Seite drucken...  
Navigation:  tsu....com << Fußball << KMS / RES << Meisterschaft << Saison 20/21 << Bericht Runde 12

Arbeitssieg in Hofkirchen bringt neue Hoffnung

Rd. TTT TT MM JJJJ Zeit Veranstaltung Ergebnis Details
12r Sa, 31. 10. 2020 12:15 RES-MS-Spiel Hofkirchen (Res) : TSU 4:2 (1:1)

KMS-Verbands-Spielbericht RES-Tabelle & Detaildaten

12 Sa, 31. 10. 2020 14:30 KMS-MS-Spiel Hofkirchen : TSU 0:1 (0:0)

TSU-Spielbericht KMS/RES KMS-Verbands-Spielbericht KMS-Tabelle & Detaildaten TSU-Vorschau KMS/RES ggf. Fotos/Videos vom Spiel ggf. Plakat/Flyer Heimspiel Matchzeitung "topNews" (bei Heimspielen) Jukebox



BERICHTSTEXTE

 

KMS: Zum Abschluss der vorzeitig beendeten Hinrunde schöpft die TSU durch einen 0:1 Erfolg in Hofkirchen neue Motivation für die Rückrunde. In der ersten Halbzeit fiel beiden Mannschaften nicht wirklich viel ein. Hofkirchen versuchte stets ihren Plan A – hohe Bälle auf Witti – umzusetzen. Wartberg stand tief und hoffte auf Kontersituationen. Gefühlt war Wartberg gefährlicher, doch die beste Möglichkeit verzog Dollhäubl nach einem schönen Dribbling.
Hofkirchen fiel gar nichts ein und bei ein paar Schüsschen aus der Ferne musste Weiss nicht einmal eingreifen.

Wartberg schaltet einen Gang hoch

Nach der Pause schien es so, als Wartberg mehr fürs Spiel machen wollte. Sie liefen nun viel früher an und wurden sehr aktiv. Der eingewechselte Schmollmüller war auch sofort im Spiel. Erst holte er einen gefährlichen Freistoß heraus, eher kurz darauf im 16er zu Fall gebracht wurde – Elfmeter für die Blues. Das war die große Gelegenheit für die Wartberger um in Führung zu gehen. Dollhäubl schnappte sich den Ball und setzte zum Kunstschuss an, der zum Deppenschuss avancierte. Der Torhüter sprang in die falsche Ecke, doch der Ball flog an die Latte und wieder zurück ins Feld. Hausleitner reagierte am schnellsten, doch seine Nachschuss wurde abgeblockt. Den zweiten Nachschuss stocherte Schmutz Luki über die Linie zur Freude aller Mitgereisten. Auch Dollhäubl war die Erleichterung nach seinem Fehlschuss anzusehen. Somit stand es nach 50 Minuten 0:1.

Hofkirchen wird besser

Hofkirchen reagierte prompt und die TSU war verunsichert. Die einzige 1:0 Führung in dieser Saison gaben sie in der Nachspielzeit noch ab. Hofkirchen wurde immer gefährlicher und Wartberg sorgte kaum mehr für Entlastung.
Zweimal wurde es noch richtig bremslig. Nach einem Standard wuchtete Höglinger den Ball nur knapp über die Kreuzlatte und nur fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit wurde der Ausgleich wegen einer knappen Abseitsentscheidung zurückgenommen.
Am Ende hat die TSU Wartberg an diesem Tag das Glück des Tüchtigen. Die drei Punkte waren für die tabellarische Situation und die Motivation für die Rückrunde enorm wichtig. Mit acht Punkten steht man nun zwar an vorletzter Stelle, aber bis zu Platz neun sind alle in Schlagdistanz. (verfasst von FD)

RES: Die 1B zieht zum Abschluss nocheinmal den Kürzeren. Nach einer 1:0 Führung durch den Goalgetter vom Dienst, Luki Wolfinger, fängt man sich 4 Stück am Stück ein. Das 2:4 aus Wartberg Sicht, durch Florian Hametner, kommt leider zu spät um den Hofkirchnern nochmal richtig druck zu machen. Nach 11 Runden steht man auf einem guten vierten Rang. (verfasst von FD)

 


 

 

Videos (gefilmt von TSU Hofkirchen/M.):
via ligaportal-TV (LINK)


eigene Fotos:

---

externe Texte (Berichte):

---

 

 

 

 

 

 

 










































Zurück   nach oben   diese Seite drucken...
Alle Rechte und Fehler vorbehalten. (c) TSU Wartberg/Aist - MM - 11.04.2021 - 08:06
e-mail an den webmaster schreiben (Adresse: webmaster[et]tsuwartbergaist.com)