diese Seite drucken...  
Navigation:  tsu....com << Fußball << KMS / RES << Meisterschaft << Saison 21/22 << Bericht Runde 4

Erster Punkt nach guter Leistung

Rd. TTT TT MM JJJJ Zeit Veranstaltung Ergebnis Details
4r Sa, 04. 09. 2021 14:00 RES-MS-Spiel TSU : Putzleinsdorf (Res) 1:2 (0:1)

KMS-Verbands-Spielbericht RES-Tabelle & Detaildaten

4 Sa, 04. 09. 2021 16:00 KMS-MS-Spiel TSU : Putzleinsdorf 1:1 (1:0)

TSU-Spielbericht KMS/RES KMS-Verbands-Spielbericht KMS-Tabelle & Detaildaten TSU-Vorschau KMS/RES ggf. Fotos/Videos vom Spiel ggf. Plakat/Flyer Heimspiel Matchzeitung "topNews" (bei Heimspielen)



VORSCHAUTEXTE

KMS: Am 4. Spieltag begrüßte man die Union Putzleinsdorf als seinen Gast. Die Rohrbacher gelten als Geheimfavorit auf den Titel. Mit Markytan besitzen sie den wohl besten Stürmer der Liga. Wartberg war nach der witterungsbedingten Absage ausgeruht und brannte auf die ersten Punkte. Ennikl war zum ersten Mal wieder im Kader, doch für die erste Elf reichte es nicht. Schützenhofer und Frauenberger fehlten, was Pavlovic wieder zur Improvisation nötigte.

Wartberg begann gleich stark. Nach einer exakten Flanke von Schmollmüller, der rechts außen ran durfte, schloss Wagner stark mit links an die Stange ab – fast der Führungstreffer nach nur zwei Minuten! Putzleinsdorf machte viele Fehler im Spielaufbau, weil Wartberg mit Golser und Dollhäubl schon früh störte. Die erste halbe Stunde gehörte klar der TSU. Danach kamen die Putzis immer besser ins Spiel. Immer wieder konnten sie auf die Abwehr zulaufen, doch die Viererkette stand an diesem Tag stabil. Kurz vor der Pause war Wartberg eigentlich unter Druck, doch nach einem Ballgewinn von Rogl und einer Maßflanke von Dollhäubl stocherte Wagner Flo den Ball über die Linie. Stark gemacht vom Rückkehrer, der sein erstes Tor nach der Rückkehr feierte.

Nach der Pause wollte man weiterhin stabil auftreten, doch die Putis zeigten sich stark verbessert. Mit viel mehr Nachdruck agierten sie nun und eins ums andere Mal rollte ein guter Angriff aufs Heimtor zu. Das hatte auch leider zur Folge, dass nach nur fünf Minuten bereits der Ausgleich hingenommen werden musste. Die TSU konnte den Ball mehrmals nicht klären und als sich Hausleitner und Rogl nicht einig waren reagierte Rannetbauer am schnellsten und schloss ins kurze Eck zum Ausgleich ab. Die zweite Halbzeit gehörte eindeutig den Putzleinsdorfern. Viele Entlastungsangriffe der Wartberger verliefen im Sand und der Druck der Rohrbacher blieb groß. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld stand es dann verdienterweise 1:2 für die Gäste. Zum Glück gab der Linienrichter zu, den Stürmer im Abseits gesehen zu haben und der Schiedsrichter nahm nach einiger Diskussion den Treffer zurück. Die wohl beste Chance zum Sieg hatte erneut Wagner Flo, als er viel zu überhastet abschloss und den Ball nicht im Tor unterbringen konnte. Am Ende kann man wohl mit dem Punkt gut leben. Mit der Leistung kann man ebenso zufrieden sein, da eine deutliche Leistungssteigerung erkennbar war. (verfasst von FD)

RES: Die Reserve muss einen erneuten Rückschlag verdauen. Nach einer kämpferisch starken Leistung glich man erst in der 84. Minute durch ein Eigentor aus, doch Sekunden vor Abpfiff kassierte man einen weiteren bitteren Treffer und musste die Punkte nach Putzleinsdorf abtreten. (verfasst von FD)

 

>>> danach Auswärtsspiel >>>


 

 

Videos (gefilmt von Florian Mayrhofer):
via Youtube-Kanal TSU (LINK)


eigene Fotos:

externe Texte (Berichte):

---

 

 

 

 

 

 

 













































Zurück   nach oben   diese Seite drucken...
Alle Rechte und Fehler vorbehalten. (c) TSU Wartberg/Aist - MM - 21.09.2021 - 10:34
e-mail an den webmaster schreiben (Adresse: webmaster[et]tsuwartbergaist.com)