diese Seite drucken...  
Navigation:  tsu....com << Fußball << KMS / RES << Meisterschaft << Saison 22/23 << Bericht Runde 06

Wartberg verliert Derby nach ansprechender Leistung

Rd. TTT TT MM JJJJ Zeit Veranstaltung Ergebnis Details
6r Fr, 16. 09. 2022 18:00 RES-MS-Spiel TSU : Katsdorf (Res) 2:7 (0:2)

KMS-Verbands-Spielbericht RES-Tabelle & Detaildaten

6 Fr, 16. 09. 2022 20:00 KMS-MS-Spiel TSU : Katsdorf 0:2 (0:1)

TSU-Spielbericht KMS/RES KMS-Verbands-Spielbericht KMS-Tabelle & Detaildaten TSU-Vorschau KMS/RES ggf. Fotos/Videos vom Spiel ggf. Plakat/Flyer Heimspiel Matchzeitung "topNews" (bei Heimspielen)



VORSCHAUTEXTE

 

KMS: Endlich wieder TSU Wartberg gegen UNION Katsdorf. Fast 600 Besucher ließen sich den Freitagskracher nicht entgehen. Wartberg konnte nach 3 Siegen en Suite befreit aufspielen. Die UNION aus Katsdorf wollte unbedingt die Tabellenführung verteidigen. Die Blues starteten allerdings stark in die Partie. Sie übernahmen zuerst die Initiative. Katsdorf wirkte etwas überrascht ob der spielerisch starken Performance der Wartberger. Mehrer gute Aktionen wurden in letzter Not geklärt. Die Top-Chance hatte Fragner, doch der Tormann klärte. Kurz darauf hatte Wartberg Glück, als sich Topstürmer Zuza den Ball allein auf Hofer zulaufend zu weit vorlegte. Danach folgten weitere gute Möglichkeiten, die allesamt von Verteidigern oder Torhüter geklärt werden konnten. Katsdorf gelangen keine gezielten Aktionen, da sie permanent von der TSU unter Stress gesetzt wurden. Doch nach etwas mehr einer halben Stunde gelang es ihnen das Spiel etwas zu beruhigen. In der 41. Minute stellte Tobias Strasser das Spiel auf den Kopf. Wartberg brachte den Ball nicht weg und nach einer erneuten Flanke kam der Ball zu Strasser, der von außerhalb des 16ers den Ball genau ins Eck schoss – bitter für die Heimischen. Katsdorf ging also mit einer 0:1 Führung in die Pause, obwohl sie beinahe nichts für das Spiel gemacht haben.

Nach der Pause kam zwar Wartberg stark aus der Kabine, aber Katsdorf hatte nun mehr Plan. Mit hohen Bällen versuchte man das starke Anlaufen der Blues zu unterbinden und im Mittelfeld hatten sie nun Oberwasser. Die meisten zweiten Bälle landeten bei den Gästen. So kamen die Heimischen nicht mehr ins Spiel. Nun war das Spiel bei weitem nicht mehr so attraktiv wie noch vor der Pause. Katsdorf hatte nun das Geschehen im Griff. Nach 70 Minuten hatten sie die Gelegenheit zur Vorentscheidung. Windhager foulte einen Katsdorfer im 16er. Den fälligen Elfmeter konnte Zuza jedoch nicht nutzen. Hofer parierte sensationell! Diese Energie konnte allerdings nicht in Chancen umgesetzt wercden. Die Bezirksnachbarn spielten nun souverän und ließen nichts mehr anbrennen. In der 85. Minute folgte dann die Entscheidung, nachdem die TSU hinten aufmachte. Hodzic blieb eiskalt im 1:1 gegen Hofer und zum 0:2 Endstand.

Zum Ende kann man stolz sein auf die Leistung, doch die Punkte nimmt Katsdorf mit nachhause. Wartberg bleibt also im Tabellenmittelfeld stecken und Katsdorf bleibt Tabellenfüührer. (verfasst von FD)

RES: Die Reserve geriet diesmal leider total unter die Räder. Nach einer tapferen ersten Hälfte, wo spät die Tore zum 0:1 und 0:2 passierten, kam Katsdorf enorm stark aus der Kabine. Nach 60 Minuten hieß es bereits 0:5. Danach gelangen durch Landl und Lindmeir doch noch zwei Anschlusstreffer, ehe die Gäste in den letzten zehn Minuten noch auf 2:7 stellten. Aufgrund sehr vieler Ausfälle, konnte unsere Reserve diesmal nicht mithalten. Abputzen und weitermachen heißt nun die Devise. (verfasst von FD)

 

>>> danach Heimspiel >>>


 

 

Videos:
---

eigene Fotos:

---

externe Texte (Berichte):

---

 

 

 

 
















































Zurück   nach oben   diese Seite drucken...
Alle Rechte und Fehler vorbehalten. (c) TSU Wartberg/Aist - MM - 27.01.2023 - 02:21
e-mail an den webmaster schreiben (Adresse: webmaster[et]tsuwartbergaist.com)