diese Seite drucken...  
Navigation:  tsu....com << Fußball << KMS / RES << Meisterschaft << Saison 09/10 << 7. Runde - Spielberichte

0:1 gegen FC Blau-Weiss Linz 1b

Rd. Termin KMS E24 Begegnung KMS E24 Details
07 SA, 19.09. 16:00 --- TSU - BW Linz 1b 0:1 --- TSU-Spielbericht KMS/E24 KMS-Verbands-Spielbericht 7. Runde - KMS-Tabelle & Detaildaten7. Runde - E24-Tabelle & Detaildaten TSU-Vorschau KMS/E24 83 Fotos von den Spielen KMS/E24 Plakat/Flyer Heimspiel Matchzeitung "topNews" BW



KURZBERICHT KMS + E24

KMS: Leider gab es im Heimspiel gegen die 1b vom FC Blau-Weiss Linz keinen Punktegewinn für unsere Mannschaft. Nach einer durchwachsenen ersten Halbzeit, in der nach dem Führungstreffer für die Gäste bei Wartberg wenig zusammenlief, versuchten unsere Kicker in der zweiten Halbzeit mit letztem Einsatz den Ausgleich zu erzielen, doch dieser wollte trotz zahlreicher Chancen einfach nicht gelingen. Man scheiterte am eigenen Unvermögen bzw. besser gesagt an der vorherrschenden Verunsicherung nach den letzten Niederlagen sowie am überragenden Linzer Torhüter Stichlberger, der mit tollen Paraden die Wartberger zum verzweifeln brachte. (verfasst von MM)

E24: spielfrei (verfasst von MM)

 

MATCH(BALL)-SPONSOR(EN)

 

AUSFÜHRLICHER SPIELBERICHT KMS + E24

KMS: Unsere Mannschaft begann gegen die favorisierten Linzer sehr vorsichtig, stand tief und versuchte aus einer gesicherten Defensive herauszuspielen. Anfangs ging das gut, Blau-Weiss war bis auf einen schnell abgespielten Eckball nicht wirklich gefährlich, doch es gelang unseren Spielern nicht, das mit Fortdauer des Spiels zu prolongieren. Zuerst hatte man noch Glück als man defensiv etwas zu lange zögerte konnten die Gäste daraus kein Kapital schlagen, doch wenige Minuten später in Spielminute 20 gewann Kozul ein Laufduell nach Leitner-Pass in die Tiefe gegen Bodinbauer Roland und Libero Stanger Christian konnte auch nicht effektiv mehr eingreifen und so schob Kozul Darko das Leder in die lange Ecke zur 0:1-Führung! Geschockt durch den Gegentreffer machte sich die Verunsicherung in der Mannschaft breit und es wollte fast nichts mehr gelingen. Die Wartberger Jungs bemühten sich aus dem Schlamassel herauszukommen, doch auf Knopfdruck geht das nicht. So musste zweimal die Stange bzw. Latte retten um nicht noch weiter in Rückstand zu geraten. Zuerst ging ein Freistoß aus 17 Metern an die rechte Stange, danach senkte sich ein Leitner-Bogenschuss gefährlich auf die obere Querlatte. So musste man froh sein mit nur einem Tor Rückstand in die Pause zu gehen.

Nach der Pause kamen die Heimischen besser ins Spiel und man sah den Ansatz, dass das Spiel noch zu drehen ist. Den ersten wirklich gefährlichen Wartberger Torschuss gab dann Ennikl Daniel mit einer Granate aus 20 Metern ab, sein Schuss hätte genau ins rechte Kreuzeck gepasst, doch Goalie Stichlberger verhinderte dies mit seiner ersten und nicht letzten wirklichen Glanztat. Ab sofort war Wartberg am Drücker und der Ausgleich lag in der Luft. Allerdings merkte man bei einigen Spielern, dass die ungewöhnliche Hitze stark an der Substanz zerrte und jeder wirklich das Letzte aus sich herausholen musste. So gab es auch immer wieder Fehlpässe und Kontermöglichkeiten für die Gäste, die aber zusehends offensiv harmlos wurden. Die letzte Viertelstunde hatte es dann in sich - mit vereinten Kräften warfen die Wartberger alles nach vorne und es ergaben sich Topchancen im Minutentakt. Mit zwei gefährlichen Schüssen prüfte zuerst nochmals der starke Ennikl Daniel Stichlberger, danach war der "Monster-Goalie" schon geschlagen, doch im Nachschuss aus zwei Metern Entfernung schoss Grössling Dominik dem Keeper in die Arme. Der eingewechselte Forstenpointner Manuel traf dann die Stange, den super Nachschuss von Frauenhuber Gernot parierte wiederum der Torhüter - unglaublich! Nach Mayrhofer-Ecke köpfelte der aufgerückte Starzer Andreas freistehend knapp neben die rechte Stange. Stehend K. O. warf man auch in der Nachspielzeit mit vollem Risiko alles nach vorne, doch weder die Gäste konnten dann einen zweiten Treffer erzielen noch die Wartberger den ersehnten Ausgleich. So beendete Schiri Tober das Spiel nach 95 Spielminuten und Wartberg rutschte mit der sechsten Niederlage in Folge auf den letzten Tabellenplatz ab.

Ganz bitter, denn ein Unentschieden wäre auf alle Fälle verdient gewesen, doch es will im Moment nicht sein. Die Mannschaft wird sich aber keinesfalls aufgeben, gerade jetzt in schlechten Zeiten wird noch enger zusammengerückt und der Weg aus dem Keller mit vereinten Kräften konsequent weiter miteinander - Spieler & Trainerteam sowie Sektions-Funktionäre - gegangen! Bereits beim gemeinsamen Essen und Analysieren des Blau-Weiss-Spiels hat man sich darauf eingeschworen! Am kommenden Donnerstag besteht die nächste Gelegenheit im Auswärtsmatch gegen ASKÖ Perg (20 Uhr) Taten sprechen zu lassen! (verfasst von MM)

 

E24: kein ausführlicher Bericht vorhanden

83 FOTOS ZUM SPIEL - DANKE AN NIKI MIESENBERGER

DETAILS
Torfolge KMS:

0:1: Kozul Darko (20.)

TSU-Assists KMS:
---
Torfolge E24:
---
Zuschauer KMS:
150
Karten:

Gelb: 55.: Ennikl Daniel (Kritik); 30.: Abbah John (Foul), 61.: Leitner Harald (Kritik), 87.: Grbavac Matej (Foul), 89.: Saric Rudolf (Unsportl.)
Gelb-Rot: 89.: Leitner Harald (Foul)

Aufstellungen:

TSU: T Mag. Gstöttenbauer Andreas, 02 DI (FH) Starzer Andreas, 03 Bodingbauer Roland, 05 Hametner Peter (57. Mayrhofer Michael), 06 Stanger Christian, 07 Frauenhuber Gernot, 09 Reindl Mario, 10 Mayrhofer Gregor (71.: Forstenpointner Manuel), 11 Hametner Paul (K), 12 Ennikl Daniel), 13 Grössling Dominik
BW: T Stichlberger Stefan, 02 Kozul Darko (82.: Deiser Dominic), 04 Abbah John (K), 06 Grbavac Matej, 07 Paschl Fabian, 08 Leitner Harald, 10 Duvnjak Danilo, 13 Saric Rudolf, (89.: Schnauder Michael), 14 Kollmann Jan David, 16 Scheiblhofer Bernhard (55.: Topalovic Daniel), 17 Mijokovic Christian

Ergebnisdetails:
KMS 2:4 (HZ 0:2), E24 3:1 (HZ 1:0)









































Zurück   nach oben   diese Seite drucken...
Alle Rechte und Fehler vorbehalten. (c) TSU Wartberg/Aist - MM - 22.01.2022 - 16:17
e-mail an den webmaster schreiben (Adresse: webmaster[et]tsuwartbergaist.com)