diese Seite drucken...  
Navigation:  tsu....com << Fußball << KMS / RES << Meisterschaft << Saison 09/10 << 10. Runde - Spielberichte

3:0-Auswärtssieg in Bad Zell

Rd. Termin KMS E24 Begegnung KMS E24 Details
10 SO, 11.10. 16:00 14:00 Bad Zell - TSU 0:3 2:4 TSU-Spielbericht KMS/E24 KMS-Verbands-SpielberichtE24-Verbands-Spielbericht 10. Runde - KMS-Tabelle & Detaildaten10. Runde - E24-Tabelle & Detaildaten TSU-Vorschau KMS/E24 26 Fotos von den Spielen KMS/E24 Plakat/Flyer Heimspiel Matchzeitung "topNews" Stegfellner



KURZBERICHT KMS + E24

KMS: Knalleffekt in Wartberg! Mit dem neuen Trainer Hametner "Reiserbau" Poidi im Gepäck, reiste die TSU vergangenen Sonntag in die Lebensquell-Gemeinde Bad Zell. Im Hedwigspark ging die Taktik voll auf und ein souveräner 0:3 Erfolg konnte verbucht werden. Mit zwei Toren avancierte Saxinger Markus zum Matchwinner. Wartberg verbesserte sich somit um zwei Tabellenplätze und steht jetzt an Position 10. (verfasst von MZ)

E24: Klar wurde die Bad Zeller Reserve von unserer E24 besiegt, bereits kurz nach der Pause lag man mit 4:0 in Front, danach gelang den Gastgebern zwar noch eine Ergebniskorrektur auf 4:2, doch der volle Erfolg war nicht in Gefahr! Jetzt steht man in der Tabelle auf Rang 2 - punktelgeich mit Leader ASKÖ Pregarten, hat aber noch ein Spiel weniger ausgetragen. (verfasst von MM)

 

AUSFÜHRLICHER SPIELBERICHT KMS + E24

KMS: Im einzigen Sonntagsspiel für Wartberg der Herbstsaison spielte die Mannschaft auswärts gegen Union Bad Zell. Zuletzt standen sich die beiden Mannschaften 2005 in einem Freundschaftsspiel gegenüber, bei dem Wartberg die Oberhand hatte. Dieses mal war die Angelegenheit ausgeglichener, wobei Wartberg dennoch als Sieger vom Platz zog.
Hametner Poidi übernahm interimsmäßig den Trainerjob und leitet das sportliche Geschehen bis zur Winterpause. Einige Zeichen setzte der Trainer und ließ von Beginn weg Bodingbauer Stefan und Saxinger Markus auflaufen. Bereits in der ersten Minute griff sich eben der neue Trainer in die Haare, nachdem Kiesenhofer Markus allein vor Tormann „Gstötti“ gefährlich auftauchte. Sein Visier hatte er jedoch noch nicht eingestellt und so entging Wartberg der frühe Gegentreffer. Das Spiel war über weite Strecken ausgeglichen. Beide Mannschaften versuchten das Spiel zu machen, wobei häufig der Ball verloren ging. Zu Beginn konnte Bad Zell die besseren Chancen verzeichnen, doch im Abschluss bewies man keine Klasse. Dies rächte sich in der 41. min. Ein Eckball wurde nicht gut genug geklärt und eröffnete die Nachschussmöglichkeit. Ennikl Daniel jagte die Kugel vors Tor, wo Bodingbauer Stefan den Ball annahm und mit viel Übersicht zu Saxinger weitergab. In Goalgettermanier versenkte er das Leder im Kasten und stellte so die Führung für Blau-Weiss her.

In Hälfte zwei spielte Wartberg nun ruhiger und forcierte das Spiel direkt in die Spitzen. Bereits nach fünf Minuten nach Wiederbeginn konnte Mayrhofer Michael mit einem Weitschusstor die Führung ausbauen. Aus 30 Metern drosch er auf die Kugel nach Ennikl-Zuspiel ein, ehe das Spielgerät von der Stange in die Maschen fetzte. In weiterer Folge versuchte man den Vorsprung zu verwalten, was Gelegenheiten für Bad Zell bot. Der eingewechselte Freinschlag Roland sowie Wurm Stefan konnten ihre Gefährlichkeit nie richtig unter Beweis stellen. Jegliche Angriffsbemühungen wurden schon frühzeitig unterbunden. Einzige Gefahr bestand bei Standardsituationen, doch fehlte auch hier das nötige Quäntchen Glück. Nach und nach lief die Zeit ab und Bad Zell verzichtete nun fast gänzlich auf die Defensive. In der 81 min. bescherte dann Saxinger Markus den Todesstoß. Mit einem herrlichen Chip überlistete er den starken Wurm Florian. Nun war die Partie entschieden und der Dreier endgültig im Kasten.

Zwar hatte Wartberg noch weitere Chancen das Ergebnis auszubauen, doch gute Gelegenheiten wurden vom Schlussmann der Heimischen vereitelt. Dieser Auswärts-Dreier macht Freude und gibt Kraft für die nächste Partie gegen Putzleinsdorf. Für Neo-Coach Hametner bedeutete dieser Erfolg einen gelungenen Einstand und gute Vorzeichen für die kommende Trainingsarbeit. (verfasst von MZ)

 

E24: kein ausführlicher Bericht vorhanden

26 FOTOS ZUM SPIEL - DANKE AN DIDI FRAUENHUBER

DETAILS
Torfolge KMS:

0:1: Saxinger Markus (41.), 0:2: Mag. Mayrhofer Michael (50.), 0:3: Saxinger Markus (85.)

TSU-Assists KMS:
zum 0:1 Bodingbauer Stefan, zum 0:2 Ennikl Daniel, zum 0:3 Ennikl Daniel
Torfolge E24:
1:4: Riepl Martin (71.), 2:4: Mühllehner Helmut (83.); 0:1: Wolfinger Lukas (13.), 0:2: Forstenpointner Manuel (17.), 0:3: Langthaler Thomas (ET, 29.), 0:4: Forstenpointner Manuel (53.)
Zuschauer KMS:
500
Karten:

Gelb: 73.: Kastl Christoph (Foul), 84.: Freinschlag Martin (Foul), 88.: Wurm Stefan (Unsportl.)

Aufstellungen:

UBZ: T Wurm Florian, 02 Oberherber Matthias, 04 Kiesenhofer Markus (66.: Freinschlag Roland), 05 Freinschlag Martin, 07 Mitterlehner Andreas (K), 09 Wurm Stefan, 10 Ebner Christian, 11 Kastl Christoph, 12 Rumetshofer Peter, 14 Schmid Andreas (66.: Rumetshofer Jakob), 15 Käferböck Johannes
TSU: T Mag. Gstöttenbauer Andreas, 02 DI (FH) Starzer Andreas, 04 Ziegler Martin, 06 Stanger Christian, 08 Mag. Mayrhofer Michael (81.: Grössling Dominik), 09 Reindl Mario (K), 11 Hametner Paul, 12 Ennikl Daniel, 13 Bodingbauer Stefan (HZ: Bodingbauer Roland), 15 Wolfinger Dietmar (74.: Mayrhofer Gregor) 21 Saxinger Markus

Ergebnisdetails:
KMS 0:3 (HZ 0:1), E24 2:4 (HZ 0:3)









































Zurück   nach oben   diese Seite drucken...
Alle Rechte und Fehler vorbehalten. (c) TSU Wartberg/Aist - MM - 22.01.2022 - 16:19
e-mail an den webmaster schreiben (Adresse: webmaster[et]tsuwartbergaist.com)