diese Seite drucken...  
Navigation:  tsu....com << Fußball << KMS / RES << Meisterschaft << Saison 20/21 << Bericht Runde 1

Verrücktes Spiel mit glücklichem Ende zum Saisonstart

Rd. TTT TT MM JJJJ Zeit Veranstaltung Ergebnis Details
1r Fr, 14. 08. 2020 17:30 RES-MS-Spiel Ottensheim (Res) : TSU 2:3 (1:2)

KMS-Verbands-Spielbericht RES-Tabelle & Detaildaten

1 Fr, 14. 08. 2020 19:30 KMS-MS-Spiel Ottensheim : TSU 3:4 (2:1)

TSU-Spielbericht KMS/RES KMS-Verbands-Spielbericht KMS-Tabelle & Detaildaten TSU-Vorschau KMS/RES ggf. Fotos/Videos vom Spiel ggf. Plakat/Flyer Heimspiel Matchzeitung "topNews" (bei Heimspielen) Chili



VORSCHAUTEXTE

 

KMS: Verkorkster Start: Mit einem eklatanten Tormannfehler von Mario Hofer begann nach drei Minuten die neu gestartete Saison denkbar schlecht. Der junge Goalie verlor am Fünfer den Ball und Ascic brauchte nur mehr einschieben. Daraufhin fand Wartberg nicht ins Spiel. Nach 15 Minuten servierte man dem Gegner den Ball erneut am Silbertablett, als Redls Ball seinen Weg nicht zu Tischberger fand, sondern direkt zum Stürmer. Erneut war es Ascic, der gegen Hofer keine Probleme hatte. Das Tor hatte jedoch einen faden Beigeschmack, denn es war klar Abseits. Die Pfeife blieb jedoch stumm.
Anschlusstreffer noch vor der Pause: Die TSU bemühte sich, doch es sollte nichts gelingen. Ottensheim war cleverer in den meisten Situationen. Die einzigen Waffen der Blues schienen die Standards zu sein. So einem war auch der Anschlusstreffer zu verdanken. Ennikls scharfen Ball zur Mitte konnte Bouzid nach 30 Minuten nur mehr ins eigene Tor klären.
Nächster Nackenschlag nach der Pause: Die Aisttaler versuchten sofort nach Wiederanpfiff Druck zu machen. Ottensheim versuchte meist nur mehr zu verwalten. Einen eigentlich ungefährlichen Ball konnte Hofer vorm Stürmer sichern. Doch Schiedsrichter Alesi zeigte zum Ärger aller Gästefans auf den Punkt. Auch nach dem Hinweis seines Assistenten wich er nicht von seiner Meinung ab und Tobias Höglinger verwandelte sicher.
Aufwand wurde belohnt: Nach wenigen Minuten war der Rückschlag verdaut und Wartberg griff wieder an. Nun war man sicherer am Ball und konnte sich mehr Chancen erarbeiten. Nach einer Stunde folgte dann der Anschlusstreffer. Kasbauer schnappte sich einen Einwurf von Ennikl und versenkte sehenswert ins Kreuzeck. Ottensheim war nun beeindruckt und sie zeigten Nerven. Wartberg blieb ruhig und wurde besser. Der hohe Aufwand zeigte aber erst in den Schlussminuten Wirkung. Nach einem schönen Stanglpass stand Schmollmüller goldrichtig und verwandelte trocken zum 3:3. Doch man spürte, dass noch etwas möglich war. Nur zwei Minuten später setzte sich Schützenhofer Stefan gleich gegen drei Gegner durch. Sein erneuter Stanglpass fand diesmal den eingelaufenen Tischberger, der den Ball zum vielumjubelten 3:4 über die Linie drückte. Ein verrückter Auftakt zum ersten Spiel nach fast neun Monaten. Genau solche Spiele haben in der viel zu langen Pause gefehlt. (verfasst von FD)

RES: Neo-1B-Coach Klaus Stegfellner feiert einen Einstand nach Maß. Christoph Montri, Rückkehrer Adam Sahin sowie Iwan Windhager sorgen für einen 2:3 Auswärtssieg. (verfasst von FD)

 

>>> danach Heimspiel >>>


 

 

Videos (gefilmt von ---):
via ligaportal-TV (LINK)
---

eigene Fotos:

---

externe Texte (Berichte):

---

 

 

 

 

 

 

 










































Zurück   nach oben   diese Seite drucken...
Alle Rechte und Fehler vorbehalten. (c) TSU Wartberg/Aist - MM - 29.11.2020 - 09:19
e-mail an den webmaster schreiben (Adresse: webmaster[et]tsuwartbergaist.com)